"Skip-Navigation"-Links
Top-Navigation
Bereichs-Navigation und Suche
Sie befinden sich hier
Inhalt

Zusätzliche Mittel für LEADER aus dem Nachtragshaushalt 2018 für die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Kulmbacher Land e.V.

Klemens Angermann und Landrat Söllner freuen sich über gute Nachrichten aus München

Wie die Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Michaela Kaniber Landrat Söllner mitteilt, verfügt die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Kulmbacher Land e.V. ab sofort über zusätzliche Fördermittel im Umfang von € 58.000,--. Landrat Söllner zeigt sich hoch erfreut: "Die zusätzlichen Finanzmittel können wir gut gebrauchen. Wir haben eine ganze Reihe von Projekten in den Startlöchern!" Zu den aktuellen Vorhaben zählen u.a. die Erlebnisachse Steinachtal und die Lindenkirchweih Limmersdorf. Auch die innovative technische Ausstattung der Naturbühne Trebgast Anfang des Jahres wurde durch LEADER gefördert.

Dank des hohen Engagements aller Lokalen Aktionsgruppen (LAGs) wird LEADER in ganz Bayern effektiv zur Stärkung seiner ländlichen Regionen genutzt. Weil die Nachfrage an LEADER-Projekten und Fördermitteln auch weiterhin hoch bleiben wird, sieht der bayerische Nachtragshaushalt 2018 eine entsprechende Mittelerhöhung vor.

Die Ministerin prognostiziert eine erfolgreiche Weiterentwicklung der ländlichen Räume und stellt auch für die Zukunft zusätzliche Landesmittel aus dem LEADER-Topf für das Kulmbacher Land in Aussicht.

Ansprechpartner: Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Klemens Angermann LAG Kulmbacher Land e.V. - Telefon: 09221 / 707-160