Zum Inhalt Zur Suche

LAG Kulmbacher Land e.V.

Herzlich willkommen bei der Lokalen Aktionsgruppe Kulmbacher Land e.V.!

"Das Kulmbacher Land ist europaweit bekannt als First Class-Region für Kultur, Natur, Genuss und Erlebnis."

Unter diesem Leitbild setzen die Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe Kulmbacher Land e.V. ihre Lokale Entwicklungsstrategie um.

Hier erfahren Sie immer die neuesten Informationen zu laufenden und geplanten Aktivitäten von LAG, abgeschlossenen Projekten, sowie zu kommenden Veranstaltungen.

Aktuelles

Die LAG stellt sich vor - Arbeitsgespräch mit Dr. Schmidt

Die offizielle Begrüßung von Herrn Dr. Schmidt im Amt im Januar 2020 war der Anlass, auch unsere LAG Kulmbacher Land e.V. persönlich vorzustellen. Seit der Gründung unserer LAG im Jahr 2002 ist uns an einem guten Verhältnis zur Landwirtschaft gelegen.

Weiterlesen

Leader fördert die Limmerdorfer Lindenkirchweih

Die Lokale Entwicklungsstrategie (LES) der LAG Kulmbacher Land e.V. benennt das Limmersdorfer Kirchweihprojekt als eines der Leitprojekte der LAG in der Förderperiode 2014 bis 2020.

Weiterlesen

Ordentliche Mitgliederversammlung 2019 – Wahl des Vorstandes

Der LAG Kulmbacher Land e.V. stehen für das Jahr 2020, also bis Ende des Bewilligungszeitraums dieser Leader-Periode am 31.12.2020, € 358.000,-- für bewilligungsreife Projekte zur Verfügung. Das Landwirtschaftsministerium betont, dass alle bewilligungsreifen Projekte eine Umsetzungschance haben. Neben den LAG-spezifischen Mitteln stehen voraussichtlich mehr als 10 Mio. Euro an zusätzlichen bayerischen Mitteln zur Verfügung. Wollen Sie ein Leader-Projekt auf den Weg bringen? Sprechen Sie uns an.

Oben im Bild von links (Name, Funktion, Ansprechpatner für …): Klemens Angermann, Geschäftsführung LAG Kulmbacher Land e.V.,
Erhard Hildner, 2. stellvertretender LAG-Vorsitzender, (Vorsitzender Touristik Steinachtal e.V.), Franz Uome (Freunde der Wallfahrtsbasilika Marienweiher e.V.; Kultur; Soziales), Manfred Ströhlein (Kultur, Tourismus, Wirtschaft), Michael Hofmann, Leader-Koordinator Oberfranken, Frank Eckert (Hotel Reiterhof Bellevue Spa & Resort Wirsberg e.K.; Tourismus, Qualifizierung, Wirtschaft), Jürgen Ziegler, Schatzmeister, (Geschäftsführer des Kreisjugendrings und Vertretung aller Jugendgruppen im Landkreis), Inge Tischer (Förderkreis Kulturlandschaft Himmelkron e.V.; Kultur), Heinz Kliesch (Bergbau-Museum Kupferberg e.V.; Tourismus), Dr. Helga Metzel (Museen im Kulmbacher Mönchshof e.V.; Kultur, Tourismus, Wirtschaft), Landrat Klaus Peter Söllner, 1. Vorsitzender der LAG Kulmbacher Land e.V., Stephan Ertl (Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband Kreisstelle Kulmbach; Tourismus, Wirtschaft) nicht im Bild: Oberbürgermeister der Stadt Kulmbach und MdL a.D. Henry Schramm, 1. stellvertretender LAG-Vorsitzender, Jürgen Dippold (BRK-Kreisverband Kulmbach; Soziales)

Besuch aus Japan

Am 19.11.2019 stattete Frau Dr. Kyoko Iida Oberfranken und insbesondere dem Kulmbacher Land einen Besuch ab. Frau Dr. Iida war auf einer Forschungsreise, die sie im Auftrag des japanischen Ministeriums für Land-, Forstwirtschaft und Fischerei, Tokio, durchführte. Im Mittelpunkt ihres Forschungsinteresses stehen das Bottom-up-Prinzip, die ländliche Entwicklung sowie die Zusammenarbeit der Akteure in der Genussregion Oberfranken und am Lebensmittelstandort Landkreis Kulmbach. Sehr beeindruckt zeigte sich Frau Dr. Iida auch von der oberfränkischen Braugerstenschau, die zeitgleich am 19.11.2019 stattfand. Landrat Söller begrüßte Frau Dr. Iida herzlich im Landkreis Kulmbach.

LAG-Vorstand gibt grünes Licht!

Die LAG Kulmbacher Land e.V. setzt mit den ihr zur Verfügung stehen Leader-Mittel wichtige Akzente und trägt damit entscheidend zur Umsetzung bedeutender Projekte bei. Darüber hinaus profitiert der Landkreis Kulmbach von einer ganzen Reihe von Förderprogrammen, darunter der Förderoffensive Nordbayern mit Förderquoten von bis zu 90% im Bereich Städtebau und Dorferneuerung sowie der Programme zur Dorferneuerung und Flurneuordnung.

Weiterlesen

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Die Veranstaltung "Wer sind Wir? Werkstatt zum kulturellen Austausch" am 29.03.2019 nahm die gemeinsame kulturelle Identität der Region als Ausgangspunkt, um die gemeinsame grenzübergreifende Arbeit zu stärken. Dank der Organisation und auf Einladung des Fichtelgebirgsmuseums in Wunsiedel bekamen die Lokalen Aktionsgruppen aus Hof, Bayreuth, Wunsiedel und Kulmbach die Möglichkeit, sich potentiellen Partner-LAGs aus Böhmen zu präsentieren.

Weiterlesen...

„Erlebnisachse Steinachtal – unterwegs im Mittelalter“

Die Stadt Stadtsteinach als Projektträger setzt, gemeinsam mit ihrer Nachbargemeinde, dem Markt Presseck, das Kooperationsprojekt „Erlebnisachse Steinachtal – unterwegs im Mittelalter“ um. Anhand einer multimedialen Guiding-App werden auf der „Erlebnisachse“ von Stadtsteinach bis Presseck 14 mittelalterlichen Plätze und Geschichtsdenkmälern beider Kommunen für Besucher und Interessierte erlebbar gemacht.

Weiterlesen ...

Kooperationsprojekt Erschließung der Markgrafenkirchen in Oberfranken

Als ehemaliger Sitz der Markgrafen bis ins Jahr 1610 ist gerade auch im Kulmbacher Land das Thema Markgrafenkultur aktuell, weil sein kultureller Reichtum der Region in Teilen auch auf die Markgrafen des Fürstentums Brandenburg-Kulmbach-Bayreuth zurückgeht. Etwas Besonderes stellte deshalb die Übergabe des Bewilligungsbescheids des Kooperationsprojektes „Erschließung der Markgrafenkirchen in Oberfranken“ am 28.09.18 in der Stiftskirche in Himmelkron dar.

Weiterlesen ...

Zusätzliche Mittel für LEADER aus dem Nachtragshaushalt 2018 für die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Kulmbacher Land e.V.

Wie die Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Michaela Kaniber Landrat Söllner mitteilt, verfügt die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Kulmbacher Land e.V. ab sofort über zusätzliche Fördermittel im Umfang von € 58.000,--. Landrat Söllner zeigt sich hoch erfreut: "Die zusätzlichen Finanzmittel können wir gut gebrauchen. Wir haben eine ganze Reihe von Projekten in den Startlöchern!" Zu den aktuellen Vorhaben zählen u.a. die Erlebnisachse Steinachtal und die Lindenkirchweih Limmersdorf. Auch die innovative technische Ausstattung der Naturbühne Trebgast Anfang des Jahres wurde durch LEADER gefördert.

Weiterlesen ...

Übergabe des Leader-Zuwendungsbescheides „Innovative technische Ausstattung der Naturbühne Trebgast e.V.“ am 18.04.18 an der Naturbühne Trebgast

Der Titel dieses Projekts bringt zum Ausdruck, worum es geht: Die Umstellung der technischen Anlagen der Bühne von analoger auf digitale Technik. Dies betrifft sowohl die Anlagen im Außenbereich (Scheinwerfer, Lautsprecher, Relais- und Steuerelemente), als auch die zentralen Einheiten, die für visuelle und Audioeffekte sorgen (Steuer- und Mischpulte). Die Schnittstelle ist eine neue Hard- und Software. Nachhaltig Kostensparen hilft der Einsatz moderner energiesparender Technik, z.B. mit energiesparenden Scheinwerfern.

In Anwesenheit von Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Landrat Klaus Peter Söllner, dem Vorstandsteam der Naturbühne Trebgast e.V. und Klemens Angermann, LAG Kulmbacher Land e.V. hat Herr Leader-Koordinator Michael Hofmann den Leader-Zuwendungsbescheid übergeben. Allen Förderern sei gedankt!

Weiterlesen ...

Einladung des Ausschuss der Regionen am 04.05.2017 nach Brüssel zur Konferenz „Zukunft der Europäischen Agrarpolitik“

Am 04.05.17 führte der Ausschuss der Regionen (AdR) in Brüssel seine Tagung "Zukunft der Europäischen Agrarpolitik" durch, bei der die EU-Politik für den ländlichen Raum nach 2020 im Mittelpunkt stand. Die LAG Kulmbacher Land e.V. wurde eingeladen, einen Beitrag zu leisten und Stellung zu beziehen. Neben Experten zur EU-Politik kamen Praktiker aus den Regionen zu Wort, darunter aus der Bretagne, Finnland, Kanada und dem Landkreis Kulmbach.

Vor wenigen Tagen hat das Sekretariat des AdR nun die Dokumentation dazu online gestellt. Wer sich für die Diskussion um das Quo Vadis ländlicher Raum interessiert, ist herzlich eingeladen, sich über den Link weiter zu informieren. Über einen lebhaften Austausch würde sich die LAG sehr freuen.

Homepage Conference on RURAL post-2020

Ritterschlag für die Genussregion

STADTSTEINACH/THURNAU/MÜNCHEN. Die Genussregion Oberfranken ist in das bayerische Landesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Im Rahmen eines Festaktes in der Münchner Residenz überreichte Kultusminister Ludwig Spaenle die Urkunde an Landrat KlausPeter Söllner, der die Aufnahme als einen Ritterschlag wertete.

Lesen Sie den ganzen Artikel als PDF-Datei (340 KB), Quelle: Kulmbacher Anzeiger.