1.000 Euro für Kreisjugendring Kulmbach

Personengruppe
Bild von links: Ursula Wilhelm, Dr. Martina Presch, Christina Kunz, Angelika Knoll, Kreisjugendpfleger und KJR-Geschäftsführer Jürgen Ziegler, 1. Vorsitzender KJR Kulmbach Michael Schramm, Lydia Baumann-Kohlrusch, Edda Schmidt.

Mit einer erneuten großzügigen Spende des Inner-Wheel-Club wurde der Kreisjugendring Kulmbach unterstützt.

Zu einem Informationsgespräch trafen sich eine Abordnung des Inner-Wheel-Club Oberfranken mit den Verantwortlichen des Kreisjugendringes Kulmbach im Kinder- und Jugendkulturzentrum „Alte Spinnerei“ am Bahnhof.

Fokus auf Ausbildung von Betreuer*innen

In einem sehr interessanten Gespräch wurde die aktuelle Situation der Jugendarbeit diskutiert. Deutlich wurde, dass sich das Freizeitverhalten junger Menschen in den letzten beiden Jahren stark verändert hat. Dabei wurde übereinstimmend festgestellt, dass die Jugendarbeit viele soziale Kompetenzen vermitteln kann, die oftmals nicht oder nicht ausreichend im schulischen Alltag vermittelt werden können. „Gut ausgebildete Betreuerinnen und Betreuer sind gerade nach den Corona bedingten Einschränkungen in der Jugendarbeit eine der wichtigsten Grundlagen, damit attraktive Angebote weiterhin stattfinden können“, betonte Kreisjugendpfleger und KJR-Geschäftsführer Jürgen Ziegler.

Spende für Schulungsangebote nutzen

Mit einer erneuten großzügigen Spende des Inner-Wheel-Club wurde der Kreisjugendring Kulmbach unterstützt. Michael Schramm, der 1. Vorsitzende des Kreisjugendringes Kulmbach führte aus, dass diese Spende für die Aus- und Weiterbildung des ehrenamtlichen Betreuerteams verwendet wird. Hierdurch können notwendige Schulungsangebote für ehrenamtlich interessierte Betreuer auch künftig kostenlos angeboten werden.

Geld stammt aus Kino-Benefiz-Matinee

Der Inner-Wheel-Club (IWC) Oberfranken veranstaltete im Februar auf Initiative von Frau Dr. Martina Presch eine kulinarische Kino-Benefiz-Matinee im Central Kino Hof, die zahlreiche interessierte Gäste anlockte. Auf dem Programm stand die französische Komödie „Die Küchenbrigade“. In einem Heim für minderjährige Flüchtlinge übernehmen Jugendliche aus verschiedenen Ländern unter der Leitung einer Spitzenköchin den Küchendienst und erlernen die Haute Cuisine. Ein Film voller Menschlichkeit, Zärtlichkeit, komisch, unterhaltsam und bewegend. Im Anschluss wurden im Foyer Getränke sowie herzhafte und süße Köstlichkeiten angeboten. Vom Erlös aus der Kino-Vorstellung konnte der Inner-Wheel-Club Oberfranken sowohl den Kreisjugendring Hof als auch den Kreisjugendring Kulmbach finanziell unterstützen.

Zurück