Zum Inhalt Zur Suche

Kulmbacher Blütennetz

Warum Insekten schützen?

  • Ökosystemdienstleistungen (was die Insekten für den Menschen tun):
    • Bestäubung (80% aller Nutzpflanzen)
    • Naturerlebnis und Persönlichkeitsentwicklung bei Kindern
    • Erhalt der Bodenfruchtbarkeit
    • Schädlingskontrolle
    • Regulation von Gewässerqualität
    • Insekten sind Nahrung für viele andere Tiere
    • Verantwortung des Menschen für seine Umwelt
  • Krefelder Studie: Rückgang der Insektenmasse um durchschnittlich 76% innerhalb von 27 Jahren - z.B. 56% weniger Großschmetterlinge
  • Von 557 Wildbienenarten sind knapp die Hälfte ausgestorben oder gefährdet

Ursachen

  • Lichtverschmutzung
  • "ordentliche" Vorgärten
  • Versiegelungen etwa für Parkplätze, Gewerbe, Wohnungsbau
  • Intensivere Landwirtschaft:
    • Pestizideinsatz
    • immer weniger Feldraine oder Heckenstrukturen
    • fehlende Ackerunkräuter...

Auswahl geeigneter Flächen:

  1. Keine bereits wertvollen Flächen kaputtmachen, z.B. Biotope oder artenreiche Wiesen:
    • Ist meine "saure Wiese" vielleicht bereits ein gutes Biotop?
    • Im Zweifel lieber nachfragen, ich besichtige die Flächen gerne
    • Im eigenen Garten kein Problem
  2. Gelände berücksichtigen (Sonneneinstrahlung, Erosion)
  3. Nachbarn berücksichtigen (Schild!)

"Heile-Welt-Paket":

  • Blühmischung für 10 m² oder mehr
    • Zusammen mit dem Netzwerk Blühende Landschaft entwickelt
    • Ganzjähriger Blühaspekt
    • Im ersten Jahr sind Kulturformen prägend
    • Langfristig entwickelt sich eine Blumenwiese mit 35 heimischen Arten
  • Insektennisthilfe
  • Hinweisschild
  • Ansaatanleitung und Infomaterial

Sie verpflichten sich im Gegenzug, die Fläche nur einmal jährlich zu mähen sowie mindestens 5 Jahre zu erhalten. Die Fläche muss im Landkreis Kulmbach liegen.

Kontakt:

Dr. Kristina Schröter

Landratsamt Kulmbach
Konrad-Adenauer-Straße 5
95326 Kulmbach

Telefon: 09221/707-401
Telefax: 09221/707-95-401

E-Mail: schroeter.kristina@landkreis-kulmbach.de