Zum Inhalt Zur Suche

STADTRADELN

Radeln für ein gutes Klima

STADTRADELN ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob du bereits jeden Tag fährst oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs bist. Jeder Kilometer zählt – erst recht wenn du ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hättest.

Darum geht es den Machern:

"Wir glauben, man kann den Menschen viel über die Vorteile des Radfahrens erzählen. Am wirksamsten überzeugt man sie aber, wenn sie für 21 Tage einfach mal selbst aufs Rad steigen.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs zeigen, wie viele Menschen bereits mit dem Fahrrad unterwegs sind und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Damit noch mehr Menschen dauerhaft vom Auto aufs Rad umsteigen, braucht es eine Radinfrastruktur, auf der sie schnell und sicher ans Ziel kommen.

Um  auf die Bedürfnisse der Radfahrenden aufmerksam zu machen, richtet sich das STADTRADELN auch an die Kommunalpolitiker*innen. Sie sind die Entscheidungsträger*innen, wenn es um die Radinfrastruktur und damit praktischen Klimaschutz vor Ort geht. Während der Aktion nehmen sie selbst die Lenkerperspektive ein und erfahren, wo die Kommune schon fahrradfreundlich ist  und wo noch nachgebessert werden muss.

Damit die Kommunalverwaltung es leichter hat, die Radinfrastruktur gezielt zu verbessern, kann sie über unsere Bürgerbeteiligungsplattform RADar! direkt auf das Wissen ihrer Bürger*innen als Radexpert*innen des Alltags zurückgreifen. Die Radelnden melden ihrer Verwaltung Schlaglöcher, plötzlich endende Radwege oder eine unübersichtliche Verkehrsführung direkt in einem digitalen Stadtplan und die Verwaltung nimmt sich der Sache an. Aber auch von der STADTRADELN-App profitiert die Radverkehrsplanung bei dir vor Ort. Denn die beim STADTRADELN per App getrackten Strecken werden anonymisiert von der Technischen Universität Dresden ausgewertet. Die Erkenntnisse – zum Beispiel wo wie viel und wie schnell gefahren wird oder wo der Radverkehrsfluss verlangsamt wird – können den Kommunen bereitgestellt werden.

Über viele Jahrzehnte war das Auto die relevante Kategorie im Bereich Mobilität. Das muss sich ändern, um verkehrsbedingte Umweltschäden zu reduzieren! Da die Verkehrswende im Kopf beginnt, wollen wir das Thema Radverkehr im öffentlichen Diskurs präsenter machen. Dafür schafft das STADTRADELN überregional und lokal in den Kommunen Kommunikationsanlässe."

Quelle: Klima-Bündnis (Das Klima-Bündnis ist ein Netzwerk europäischer Kommunen in Partnerschaft mit indigenen Völkern, das lokale Antworten auf den globalen Klimawandel entwickelt. STADTRADELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnis.)

STADTRADELN im Landkreis Kulmbach

Der Klima-Rat und der Umweltausschuss des Landkreises Kulmbach gaben wieder grünes Licht für die Beteiligung am STADTRADELN 2021. Ganz nach dem Motto „Jeder Tritt spart Sprit -wer radelt mit?“ steht der Wettbewerb für Gesundheit, Lebensqualität, Radförderung und Klimaschutz.

Geradelt wird an 21 aufeinander folgenden Tagen, im Landkreis Kulmbach vom 04.07. bis 24.07.2021, die online Registrierung ist unter www.stadtradeln.de/landkreis-kulmbach möglich.

Das Klimaschutzmanagement des Landkreises ist lokale Koordinationsstelle für das STADTRADELN, verantwortlich für die Vorbereitung sowie Durchführung des Wettbewerbs und somit die erste Anlaufstelle für interessierte Radelnde. „Radfahren bietet auch in Zeiten von Corona unter Beachtung der jeweils aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen die Möglichkeit, sich an der frischen Luft zu bewegen, Ausflüge in unserem schönen Landkreis zu unternehmen und Wege zur Arbeit oder zum Einkaufen klimafreundlich zurückzulegen“, erklärt Landrat Klaus Peter Söllner.


Wer kann sich der Herausforderung stellen?
Alle Bürger*innen und Kommunalpolitiker*innen unseres Landkreises sowie alle Personen, die bei uns im Landkreis Kulmbach arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule/Bildungseinrichtung besuchen.

Wie kann jeder Einzelne mitmachen?
Unter www.stadtradeln.de/radlerbereich können sich die Teilnehmenden bereits jetzt registrieren, entweder ein eigenes Team gründen oder sich dem bereits vorhandenen „Offenen Team“ unseres Landkreises anschließen.

Eine Person, die ein Team neu gründet, ist automatisch Team-Captain und braucht mindestens noch ein Mitglied. Wer ein Team gründet – so empfiehlt das Klimabündnis - sollte auch einen Haken bei „geschlossenem Team“ setzen. Somit wird der Team-Captain per Mail jeweils angefragt, wenn ein neuer Radler in das Team will. „Letztes Jahr hatten wir das Problem, dass sich ein paar Spaßvögel eines Abends in die Teams eingeschlichen haben und kurzfristig mehrere Millionen an geradelten Kilometern für unseren Landkreis eingegeben haben, die wir in Kooperation mit den Team-Captains erst nach längerer Zeit wieder bereinigen konnten“, so Koordinatorin Ingrid Flieger zum Hintergrund der Empfehlung des Klimabündnisses.

Was sind die Ziele beim STADTRADELN?
Privat und beruflich möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen. Das gemeinsame Sammeln der geradelten Kilometer erfolgt digital für den Landkreis Kulmbach.

Wie funktioniert das Kilometersammeln?
Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann online ins km-Buch eingetragen oder direkt über die STADTRADELN-App (www.stadtradeln.de/app) getrackt werden. Radelnde ohne Internetzugang können dem Klimaschutzmanagement wöchentlich die Radkilometer melden.

Schulradeln Bayern
Aufruf an unsere Schulen im Landkreis zur Teilnahme – beim letzten STADTRADELN haben unsereSchülersprecher, die Rektoren und Lehrer Schüler und Eltern zu Spitzenleistungen motiviert.


Auf der Suche nach STADTRADELN-Stars...

Wer schafft es, 21 Tage lang am Stück sein Auto stehen zu lassen, die täglichen Strecken mit dem Rad zu bewältigen und auch der Versuchung zu widerstehen in einem anderen Auto mitzufahren?

Auch dieses Jahr sind wir wieder auf der Suche nach unseren Ausdauer- und Willensstarken Radel-Stars. Jürgen Tesarcyk von der ADFC-Präsenz Kulmbach wird unser Ehren-Radel-Star sein und alle anderen Stars kräftig mit unterstützen.

Der STADTRADELN-Star muss am Ende einer jeden STADTRADELN-Woche über die Erfahrungen als Alltagsradler*in im STADTRADELN-Blog berichten. Dies kann durch Text-oder Bildbeiträge sowie anhand von Videobeiträgen geschehen. Der letzte (und mindestens dritte) Blogeintrag muss bis zum Ende der Kilometereintragungsfrist erfolgt sein

Alle STADTRADELN-Stars, die sämtliche Bedingungen eingehalten und Verpflichtungen erfüllt haben sowie im letzten Jahr noch nicht als Star mit dabei waren, bekommen nach Ende des lokalen Radel-Zeitraumes eine Motivationsspritze zugelost.

Im Lostopf sind:

•    Fahrradtaschen von Ortlieb
•    Pedalparker von wsm
•    Smartphone-Halterung von Paul Lange & Co
•    Fahrradschlösser von ABUS
•    Dynamo-Licht-Sets von Busch + Müller
•    Akku-Licht-Sets von Busch + Müller
•    Jahresabos der Zeitschrift MYBIKE vom Verlag Delius Klasig
•    Fahrradreifen mit Reifendruckprüfgerät von Schwalbe

Darüber hinaus werden unter allen erfolgreichen STADTRADELN-Stars nach Ende der Gesamtkampagne ein Fahrradparker von wsm sowie ein Edelfahrrad von Stevens Bikes (wahlweise auch als Pedelec mit Bosch-Antriebssystem; nach Verfügbarkeit) verlost.


Bei Interesse bitte das Klimaschutzmanagement unter der Tel.-Nr. 09221/707-148 oder unter flieger.ingrid@landkreis-kulmbach.de informieren. 10 Tage vor Start des STADTRADELNS, bei uns also spätestens am 25.06.2020 müssen die Stars feststehen und dem Klimabündnis gemeldet werden.

Wir freuen uns über Ihre Resonanz und natürlich auf viele Mit-Radler!