Zum Inhalt Zur Suche

Klimaschutz

Umweltpreis für Ingrid Flieger, Klimaschutzmanagerin des Landkreises Kulmbach

Der Bund Naturschutz in Kulmbach hat zum dritten Mal den Umweltpreis verliehen. Diesjährige Preisträgerin ist die Klimaschutzmanagerin des Landkreises Kulmbach, Ingrid Flieger. Sie wurde für ihr besonderes Engament für den Umweltschutz ausgezeichnet.

Die Diplom-Ingenieurin für Maschinenbau Ingrid Flieger setzt sich als Abfallberaterin und Klimaschutzmanagerin seit 25 Jahren im Landratsamt Kulmbach für Ressourcenschonung, Abfallvermeidung und den Recycling-Gedanken ein. Ihr ausdauernder Einsatz für den Umweltschutz im Landkreis Kulmbach zeigt sich durch zahlreiche auf den Weg gebrachte Projekte wie die Walderlebnistage, den Autofreien Sonntag, die Klimaoffensive und vieles mehr.

In der Laudatio wurde Ingrid Flieger für ihr Organisationstalent, ihre Zielstrebigkeit und für ihr Engagement€œ für zukunftsweisende Ideen und Projekte gewürdigt. Sie sei immer bereit, Altes zu überdenken und mit kreativen Ideen neue Wege zu beschreiten. Sie habe sich den Preis des Bundes Naturschutz als mutige Kämpferin für die Umwelt verdient.

Im Bild (Frankenpost, Gabriele Fölsche) zu sehen: BN-Kreisvorsitzenden Wolfgang Schenker, die Laudatoren Oliver Leimenstoll und Sabine Fischer, Preisträgerin Ingrid Flieger und Landrat Klaus Peter Söllner.

Die Preisverleihung in der Presse:

Zurück