"Skip-Navigation"-Links
Top-Navigation
Bereichs-Navigation und Suche
Sie befinden sich hier
Inhalt

Welche Zulassungsunterlagen benötige ich?

Übersicht Zulassungsunterlagen

AußerbetriebsetzungZulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein); Kennzeichen; siehe Hinweise am Seitenende
WiederzulassungZulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein); Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief); Versicherungsbestätigung bzw. eVB-Nummer; Kennzeichen; evtl. HU-Bescheinigung; siehe Hinweise am Seitenende
Anmeldung NeufahrzeugeZulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief); Herstellerbescheinigung; Versicherungsbestätigung bzw. eVB-Nummer; siehe Hinweise am Seitenende
Umzug im Landkreis oder Eheschließung/NamensänderungZulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein); Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief); Ausweis; siehe Hinweise am Seitenende
Umzug von außerhalb in den LandkreisZulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein); Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief); Versicherungsbestätigung bzw. eVB-Nummer; evtl. HU-Bescheinigung; bisherige Kfz.-Schilder (nur wenn zugelassen); siehe Hinweise am Seitenende
Umzug von außerhalb in den Landkreis (Beibehaltung Kennzeichen)Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein), Versicherungsbestätigungskarte bzw. eVB-Nummer; siehe Hinweise am Seitenende
Kauf eines Kfz mit unserem KennzeichenZulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein); Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief); Versicherungsbestätigung bzw. eVB-Nummer; evtl. HU-Bescheinigung; siehe Hinweise am Seitenende
Kauf eines Kfz mit auswärtigen KennzeichenZulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein); Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief); Versicherungsbestätigung bzw. eVB-Nummer; evtl. HU-Bescheinigung; bisherige Kfz.-Schilder (nur wenn zugelassen) siehe Hinweise am Seitenende
Eintragung technischer ÄnderungZulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein); Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief); Gutachten bzw. Abnahme der techn. Prüfstelle; siehe Hinweise am Seitenende
KurzzeitkennzeichenZulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) – auch in Kopie;
Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) – auch in Kopie;
Nachweis über gültige Hauptuntersuchung;
Versicherungsbestätigung bzw. eVB-Nummer;
Ausweis;
siehe Hinweise am Seitenende
AusfuhrkennzeichenZulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein); Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief); Versicherungsbestätigung bzw. eVB-Nummer; evtl. HU-Bescheinigung; evtl. Kaufvertrag; siehe Hinweise am Seitenende

Wichtige Hinweise:

  • Bei Leichtkrafträdern gilt die Betriebserlaubnis als Zulassungsbescheinigung Teil II.
  • Es werden grundsätzlich nur neue Fahrzeugdokumente (Zulassungsbescheinigung Teil I / Zulassungsbescheinigung Teil II) ausgestellt.
  • Sie benötigen immer einen gültigen Personalausweis oder Reisepass (Reisepass nur mit Anmeldung oder Meldebestätigung des Einwohnermeldeamts gültig).
  • Bei Zulassung auf eine Firma wird zusätzlich noch ein Handelsregisterauszug benötigt.
  • Bei Zulassung auf Selbstständigkeit (firmenähnliche Zulassung) wird zusätzlich noch die Gewerbeanmeldung in Verbindung mit dem Ausweis benötigt.
  • Soll das Fahrzeug auf eine andere Person zugelassen werden, ist zusätzlich eine Vollmacht erforderlich.
  • Bei Zulassung eines Fahrzeuges ist es erforderlich, dass ein SEPA-Lastschriftmandat für den Einzug der Kraftfahrzeugsteuer mit abgegeben wird. Dieses können Sie entweder  hier ausdrucken und vollständig ausgefüllt und unterschrieben für die Zulassung mitbringen oder direkt am Schalter bei der Zulassung ausfüllen und abgeben. Hierfür müssen Sie allerdings Ihre Bankverbindungsdaten (IBAN) griffbereit haben. (Hinweis: Frei formulierte Einzugsermächtigungen können nicht akzeptiert werden.)
     Hinweise des Zolls zur Zahlung der Kfz-Steuer
  • Bitte haben Sie Verständnis, dass wir im Falle von offenen Rechnungen bei uns oder bei evtl. Forderungen des Hauptzollamtes keine Zulassung für Sie tätigen können. Hier muss der fällige Betrag zuerst beglichen werden.
  • Zwingend notwendig ist die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) einer Versicherungsgesellschaft als Nachweis über die gesetzliche Kfz-Haftpflichtversicherung in Form einer siebenstelligen Versicherungsbestätigungsnummer.
  • Bei allen anderen Vorgängen, die Sie bei uns tätigen wollen, bitten wir Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzen, damit wir Ihnen im konkreten Fall weiterhelfen können.