Zum Inhalt Zur Suche

2022: Herzgesundheit

Im Dezember letzten Jahres hat der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek das Jahresschwerpunktthema „Herzgesundheit“ den Gesundheitsregionenplus mitgeteilt. Unter dem Motto „Hand aufs Herz“ wurde dazu aufgerufen, das Wissen rund um das Thema Herzinfarkt auszubauen, das eigene persönliche Risiko besser einschätzen zu können und eine gesundheitsförderliche Lebensweise
anzuregen, die präventiv die Risikofaktoren für Herzinfarkte minimiert.

Das Wunderwerk Herz

Der Studie „Gesundheit in Deutschland aktuell“ (GEDA) von 2019/2020 des Robert Koch-Instituts zufolge berichteten bundesweit 5,8 % der Erwachsenen von einem Herzinfarkt bzw. chronischen Beschwerden infolge eines Herzinfarktes. Dabei waren Männer häufiger betroffen als Frauen. Zudem stieg die Rate mit dem Lebensalter kontinuierlich an. Beispielsweise war in der Altersgruppe ab 80 Jahren circa jede/r Fünfte betroffen. Somit zählt der Herzinfarkt zu den häufigsten Todesursachen.

Trotz dieser zum Teil erschreckenden Zahlen gibt es auch gute Nachrichten – Jede/r Einzelne kann AKTIV etwas für ihre/seine eigene Herzgesundheit tun: Zu den Risikofaktoren für einen Herzinfarkt zählen unter anderem ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel, Bluthochdruck, Rauchen oder auch Stress. Diese Risikofaktoren können beispielsweise durch eine gesunde Ernährung, viel Bewegung und den Abbau von Stress durch bestimmte Entspannungstechniken verringert werden.

Vor allem soll durch die Kampagne „Hand aufs Herz“ die Zielgruppe von Menschen ab 45 Jahren angesprochen werden. Ab diesem Alter, das in der Regel durch einen sehr aktiven Lebensstil gekennzeichnet ist, weisen nicht selten erste körperliche Anzeichen auf zukünftige altersbedingte Einschränkungen hin. Diese „Signale“ können vor allem durch Sensibilisierung und Früherkennung in Bezug auf die eigene Gesundheit des Herzens besser wahrgenommen und eingeschätzt werden.

Sind Sie nun neugierig geworden und möchten noch mehr zum Thema Herz wissen? Dann schauen Sie doch einmal auf https://www.herzstiftung.de/ vorbei! Dort finden Sie weitere Informationen und Angebote zur Herzgesundheit.