Zum Inhalt Zur Suche

Aktuelle Kampagne:


Hier gehts direkt zum Online-Formulare für die Meldungen von Vereinen und Organisationen.

Lassen Sie sich inspierieren zu mehr Bewegung im Alltag - im digitalen Bildungsatlas finden sich schon viele Idee und Angebote
Die Seite befindet sich derzeit noch im Aufbau.

Und hier steht der Flyer zur Kampagne für Sie zum Download bereit


Unter dem Motto „Da geht was! – EHRENAMTLICH – SPORTLICH – KREATIV“ startet der Landkreis Kulmbach in Zusammenarbeit mit Radio Plassenburg eine Kampagne, die zum Sporttreiben in Corona-Zeiten anregen will.

Seit Monaten kein Vereins- und Mannschaftssport, kein gewohnter Sportunterricht an den Schulen, keine Möglichkeiten zur Bewegung mit Gleichgesinnten in der Gruppe – viel zu viel Zeit haben wir alle sitzend oder liegend auf der Couch, vor dem Laptop, im Homeschooling und in geschlossenen Räumen verbracht und so ist der Bewegungsmangel quer durch alle Generationen groß. Sich damit abzufinden, wäre fatal – und gerade deshalb haben viele Vereine, Fitnessstudios, Gesundheitsanbieter oder auch Firmen aus der Not heraus eine Tugend gemacht und beweisen mit kreativen Bewegungsangeboten, dass trotz aller Einschränkungen sportlich was geht.

Und das Gute daran: Für alle Altersgruppen gibt es Angebote; so manche Idee hat sogar das Potential, neue Zielgruppen anzusprechen. Denn völlig unverfänglich auch mal eine ganz neue Sportart auszuprobieren, war noch nie so niederschwellig möglich als im Moment. Ob digitales Onlinetraining, Yoga im Grünen, Mitmachen bei einer Laufchallenge, das Sammeln von Wanderkilometern oder die Schatzsuche per Geocaching – dem Ideenreichtum für kontaktlose Bewegungsangebote sind offenbar keine Grenzen gesetzt und sowohl die örtlichen Vereine und Jugendgruppen als auch zahlreiche Organisationen aus dem Gesundheitssektor bieten jede Menge Tipps und Möglichkeiten, sich alleine oder als Familie zu bewegen, gemeinsam etwas zu erleben und vor allem Spaß daran zu haben.

Mit Start der Kampagne bietet das Landratsamt Kulmbach ab sofort allen Vereinen, Organisationen und Gesundheitsanbietern mit Sitz im Landkreis Kulmbach die Chance, ihre Angebote auf einer Online-Plattform einzustellen, die über all die vorhandenen Bewegungsangebote vor Ort informiert. Und wenn über die Initiative vielleicht sogar das eine oder andere neue Mitglied zu einem Verein vor Ort findet, wäre das ein super Nebeneffekt.

Um möglichst viele Menschen auch ohne Internetzugang zu erreichen, wird die Aktion von Radio Plassenburg promotet. An den kommenden sechs Samstagen gibt es immer um kurz nach halb 10 Uhr mit Moderator Nicolas Peter einen eigenen Sendeplatz dazu auf Radio Plassenburg. Wechselnde Studiogäste werden ihre Bewegungsaktionen vorstellen und von ihren Erfahrungen berichten. Erster Studiogast am 17. April 2021 ist Dr. med. Ralph-Jörg Aman, Vorsitzender von Teakwon-Do Kulmbach e.V. Ihm ist es ein großes Anliegen, auf die drastischen Folgen des Bewegungsmangels, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, hinzuweisen. Durch sein Engagement war er unter anderem Impulsgeber für das nun entstandene Projekt.

Als Projektteam hinter der Aktion stehen aus dem Landratsamt Annekatrin Bütterich von der Gesundheitsregion plus, Heike Söllner vom Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement, Bildungskoordinatorin Nicole Neuber, Schulrätin Kerstin Zapf und Kreisjugendpfleger Jürgen Ziegler. Gemeinsam möchten sie die Vereine und Organisationen motivieren, ihre derzeit schon bestehenden digitalen und kontaktlosen Sport- und Bewegungsangebote ab sofort über einen unkomplizierten Online-Fragebogens an das Landratsamt weiterzuleiten. Die Erstmeldungen sollten dabei möglichst kurzfristig, bis spätestens 25. April erfolgen – die Online-Plattform steht allerdings mindestens bis 31. Mai fortlaufend für weitere Einträge offen. Hintergedanke der Initiator*innen ist dabei, dass sich die eine oder andere Idee, angeregt durch die Kampagne, noch neu entwickelt.

Auch Landrat Klaus Peter Söllner steht voll hinter der Kampagne. „In diesen beschwerlichen Wochen warten wir alle auch sehnlichst darauf, dass Sport wieder gemeinsam möglich ist. Bis dahin ist Durchhalten angesagt. Mir ist bewusst, wie schwierig die Situation für unsere Vereine ist. Umso mehr bin ich beeindruckt, wie kreativ und ideenreich hier viele in den letzten Monaten geworden sind. Und auch Studios, Firmen und viele weitere Organisationen im Landkreis leisten einen wichtigen Beitrag zur Bewegungsförderung und dass wir gemeinsam gut durch diese Zeit kommen. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich möglichst viele Einrichtungen an der Kampagne „Da geht was! – EHRENAMTLICH – SPORTLICH – KREATIV“ beteiligen und ihre Angebote auf diesem Weg einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Als kleinen Anreiz zum Mitmachen verlosen wir seitens des Landkreises noch vor Pfingsten unter allen bis dahin eingetragenen gemeinnützigen Organisationen 10x einen Geldbetrag von 200 Euro, der bei der Umsetzung so mancher Projektidee sicher eine gute Unterstützung sein kann“.


Also: Da geht was! - jetzt Angebote eintragen