Zum Inhalt Zur Suche

Aktuelles

Da geht was!

Auch Kindertageseinrichtungen und Schulen bieten kreative digitale / kontaktlose Ideen für mehr Bewegung an!

Unter dem Motto „Da geht was! – EHRENAMTLICH – SPORTLICH – KREATIV“ startet der Landkreis in Zusammenarbeit mit Radio Plassenburg eine Kampagne, mit der zum Sporttreiben in Corona-Zeiten angeregt werden soll.

Seit Monaten kein Vereins- und Mannschaftssport, kein gewohnter Sportunterricht an den Schulen, keine Möglichkeiten zur Bewegung mit Gleichgesinnten in der Gruppe – viel zu viel Zeit haben wir alle sitzend oder liegend auf der Couch, vor dem Laptop, im Homeschooling und in geschlossenen Räumen verbracht und so ist der Bewegungsmangel quer durch alle Generationen groß. Sich damit abzufinden, wäre fatal – und gerade deshalb haben viele Vereine, Fitnessstudios, Gesundheitsanbieter oder auch Kindertageseinrichtungen, Schulen und Firmen aus der Not heraus eine Tugend gemacht und beweisen mit kreativen Bewegungsangeboten, dass trotz aller Einschränkungen sportlich was geht.

Erster Schritt: Ihr Beitrag

Nun gilt es im ersten Schritt all diese kreativen digitalen / kontaktlosen Bewegungs- und Sportangebote zu sammeln. Dabei wollen wir uns nicht nur auf die „klassischen“ Anbieter von Sport- und Bewegungsangeboten beschränken. Wir wissen, dass auch die Volkshochschulen einen wichtigen Beitrag leisten. Aus diesem Grunde wenden wir uns an Sie! Haben auch Sie im Rahmen Ihrer digitalen Unterrichtsgestaltung Angebote, die in der Kampagne aufgenommen werden sollen? Welche ihrer genutzten Angebote, Ideen und Projekte sollten möglichst vielen Kindern, Jugendlichen oder auch Erwachsenen zugänglich gemacht werden, um so ebenfalls Teil der Lösung für mehr Bewegung zu werden. Über diesen Link kommen Sie zu unserem Fragebogen, in dem Sie Ihre Angebote, Projekte (etc.) eintragen können. https://formulare.landkreis-kulmbach.de/formcycle/form/provide/1303/

Für Fragen stehe ich Ihnen natürlich gerne zur Verfügung!

Ziel: Eine außergewöhnliche Sammlung

Wir sind davon überzeugt, dass das Ergebnis unserer Bemühungen eine ganz besondere Sammlung an digitalen / kontaktlosen Sport- und Bewegungsangeboten im Landkreis Kulmbach sein wird. Diese Sammlung wird dann über ein online-Portal allen Interessierten zur Verfügung gestellt. Unter www.landkreis-kulmbach.de/dagehtwas oder https://bildungsatlas.landkreis-kulmbach.de/dagehtwas/ finden sich alle wichtigen Informationen dazu und zudem der Link zur Online-Übersicht, die sich nun mit den konkreten Angeboten rasch füllen soll.

Für alle Altersgruppen gibt es Angebote; so manche Idee hat sogar das Potential, neue Zielgruppen anzusprechen. Denn völlig unverfänglich auch mal eine ganz neue Sportart auszuprobieren, war noch nie so niederschwellig möglich wie im Moment. Ob digitales Onlinetraining, Yoga im Grünen, Mitmachen bei einer Laufchallenge, das Sammeln von Wanderkilometern oder die Schatzsuche per Geocaching – dem Ideenreichtum für kontaktlose Bewegungsangebote sind offenbar keine Grenzen gesetzt und sowohl die örtlichen Vereine und Jugendgruppen als auch zahlreiche Organisationen aus dem Gesundheitssektor bieten jede Menge Tipps und Möglichkeiten, sich alleine oder als Familie zu bewegen, gemeinsam etwas zu erleben und vor allem Spaß daran zu haben.

Start: Mit Radio Plassenburg ab diesen Samstag „On Air“

Um möglichst viele Menschen auch ohne Internetzugang zu erreichen, wird die Aktion von Radio Plassenburg promotet. An den kommenden sechs Samstagen gibt es immer samstags um kurz nach halb 10 Uhr auf Radio Plassenburg im „Langen Wochenende“ mit Moderator Nicolas Peter einen eigenen Sendeplatz dazu. Wechselnde Studiogäste werden ihre Bewegungsaktionen vorstellen und von ihren Erfahrungen berichten. Erster Studiogast am 17. April 2021 ist Dr. med. Ralph-Jörg Aman, Vorsitzender von Teakwon-Do Kulmbach e.V. Ihm ist es ein großes Anliegen, auf die drastischen Folgen des Bewegungsmangels, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, hinzuweisen. Durch sein Engagement war er unter anderem Impulsgeber für das nun entstandene Projekt.

Projektteam: Staatliches Schulamt – Gesundheitsregion Plus – KoBE – Bildungsregion – Landkreis Jugendarbeit

Als Projektteam hinter der Aktion stehen aus dem Landratsamt Annekatrin Bütterich von der Gesundheitsregionplus, Heike Söllner vom Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement, Bildungskoordinatorin Nicole Neuber, Schulrätin Kerstin Zapf und Kreisjugendpfleger Jürgen Ziegler. Gemeinsam möchten sie die Vereine und Organisationen motivieren, ihre derzeit schon bestehenden digitalen und kontaktlosen Sport- und Bewegungsangebote ab sofort über einen unkomplizierten Online-Fragebogen an das Landratsamt weiterzuleiten. Die Erstmeldungen sollten dabei möglichst kurzfristig, bis spätestens 25. April erfolgen – die Online-Plattform steht allerdings mindestens bis 31. Mai fortlaufend für weitere Einträge offen. Hintergedanke der Initiator*innen ist dabei, dass sich die eine oder andere Idee, angeregt durch die Kampagne, noch neu entwickelt.

Auch Landrat Klaus Peter Söllner steht voll hinter der Kampagne.

„In diesen beschwerlichen Wochen warten wir alle auch sehnlichst darauf, dass Sport wieder gemeinsam möglich ist. Bis dahin ist Durchhalten angesagt. Mir ist bewusst, wie schwierig die Situation für unsere Vereine ist. Umso mehr bin ich beeindruckt, wie kreativ und ideenreich hier viele in den letzten Monaten geworden sind. Und auch Studios, Firmen und viele weitere Organisationen im Landkreis leisten einen wichtigen Beitrag zur Bewegungsförderung und dass wir gemeinsam gut durch diese Zeit kommen. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich möglichst viele Einrichtungen an der Kampagne „Da geht was! – EHRENAMTLICH – SPORTLICH – KREATIV“ beteiligen und ihre Angebote auf diesem Weg einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Als kleinen Anreiz zum Mitmachen verlosen wir seitens des Landkreises noch vor Pfingsten unter allen bis dahin eingetragenen gemeinnützigen Organisationen 10x einen Geldbetrag von 200 Euro, der bei der Umsetzung so mancher Projektidee sicher eine gute Unterstützung sein kann“.

Unter www.landkreis-kulmbach.de/dagehtwas finden sich alle Informationen zur Kampagne und auch der Link zum digitalen Bildungsatlas des Landkreises, der sich nun mit den konkreten Angeboten rasch füllen soll. Vereine und Organisationen können ab sofort ihre Angebote über einen Online-Fragebogen unter https://formulare.landkreis-kulmbach.de/formcycle/form/provide/1303/ anmelden:
Ziel ist es, dass alle, die sich mehr bewegen möchten, schon ab dem kommenden Wochenende auf der digitalen Plattform unter: https://bildungsatlas.landkreis-kulmbach.de/dagehtwas fündig werden und sich inspirieren lassen können. Und das Angebot soll ständig weiterwachsen.

 


Lesepatenprojekt mit Mentor e.V. ab Schuljahr 2020 / 2021

Gemeinschaftsinitiative der KoBE, Schulamt Kulmbach und Bildungsregion

Im Landkreis Kulmbach soll auf Basis des Konzeptes von   MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverband e.V. ein   Lesepatenprojekt an den Grund- und Mittelschulen eingeführt   werden. Besonders der Ansatz des 1:1 – Betreuungsprinzip: Lesementoren begleiten individuell jeweils 1 Kind oder Jugendlichen – und das mind.1 Jahr, überzeugte.


BILDUNGSATLAS des Landkreises Kulmbach

Unser Online-Wegweiser

Es ist geschafft, der Online-Wegweiser „Bildungsatlas“ des Landkreises Kulmbach ist fertig gestellt. Er bietet den Bürger/innen nun die Möglichkeit sich ganzheitlich über die Einrichtungen, Angebote und Ansprechpartner des Landkreises im Bereich Bildung zu informieren.

Im „Bildungsatlas“ findet man viele landkreisspezifische Informationen und allgemeine Tipps zur …

  • frühkindlichen Bildung & der Kinderbetreuung (Kindertages­einrich­tungen, Frühförderung, Beratung und Informationen,..)
  • schulischen Bildung (alle Schulen, viele Informationen rund um Schule, schulischer Werdegang, …) zur
  • beruflichen Bildung & der Erwachsenenbildung (Anbietern, Beratung, Unterstützung,..) bis hin zu
  • kulturellen & freizeitorientieren Bildungsangeboten (Vereine, Theater und Museen, Freizeiten, ...)

Der Bildungsatlas ist interessant für

  • …Privatpersonen (Eltern / Erziehungsberechtigte / Großeltern, Schüler/innen jeden Alters, ..

aber auch

  • …im geschäftlichen Alltag (pädagogische Fachkräfte, Unternehmer / Personalrecruiting /-entwicklung, Ausbilder, …) nützlich.

Projekt "Kommunalwahlhelfer 2020"

modern - landkreisweit - praxisnah - Demokratie leben und stärken

Gemeinsam mit der Akademie für Neue Medien realisieren die Bildungskoordination des Landkreises mit großer Unterstützung der Kommunen ein modernes und attraktives Projekt für Schüler/innen und Schüler ab 15 Jahren. Im Rahmen einer Blended Learning Schulung (E-Learning + Präsenztermine) erhalten die Schüler/innen das Hintergrundwissen zum Thema Wahlen im Allgemeinen, den Kulmbacher Kommunalwahlen im Speziellen und den Aufgaben der Wahlhelfer während einer Wahl.

Um das ganze Thema jedoch noch attraktiver und greifbarer für die Teilnehmer/innen zu machen, erhalten sie im Anschluss daran die Chance auch tatsächlich aktiv bei der Kommunalwahl 2020 dabei zu sein und mit zu helfen.

Weitere Infos bietet Ihnen die Präsentation - Klick aufs Bild "Vorstellung des Projektes "Kommunalwahlhelfer 2020""