Zum Inhalt Zur Suche

Förderung ehrenamtlicher Deutsch-Sprachkurse (STMAS)

Das Bayerische Sozialministerium unterstützt ehrenamtlich getragene/veranstaltete Deutschkurse für Asylbewerber mit einer Pauschale von 500 Euro. Die lagfa bayern e.V. koordiniert im Auftrag des Bayerischen Sozialministeriums die Ausreichung der Pauschalen. Bewerben können sich lokale Initiativen /Träger.

Voraussetzungen für den Erhalt einer Pauschale:

  • Der Deutschkurs findet regelmäßig im Umfang von mindestens 2 Unterrichtseinheiten je 45 Minuten pro Woche statt.
  • Es sind insgesamt mindestens 50 Unterrichtseinheiten
  • Es sind mindestens 5 Teilnehmer/innen. Der Nachweis wird durch eine Unterschriftenliste mindestens in den ersten drei Terminen erbracht.
  • Der Deutschkurs dauert mindestens 3 Monate.

Die Pauschale ist für Sachkosten, die bei der Organisation der Sprachkurse entstehen, z.B.:

  • Mietkosten für den Schulungsraum
  • Materialkosten
  • Fahrtkosten
  • sonstige Kostenerstattung für den Aufwand der Kursleitung, z.B. Fortbildungskosten
  • allerdings nicht für Honorare, Aufwandspauschalen usw. für die Kursleitung zu verwenden
  • Im Übrigen obliegt die Aufteilung der Pauschale auf die einzelnen Positionen der lokalen Initiative

Anträge von Trägern aus dem Landkreis Kulmbach bitte zur Weiterleitung an die lagfa bayern e.V. einrichten an:

Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement (KoBE)
Landratsamt Kulmbach
Konrad-Adenauer-Str. 5
95326 Kulmbach
Tel. 09221/707-150
soellner.heike@landkreis-kulmbach.de

 

Weitere Informationen und Antragsformular:

Ehrenamtliche Sprachförderung für Asylbewerber

Vereinbarung über die Durchführung ehrenamtlich/freiwillig organisierter Sprachkurse für Asylbewerber/Flüchtlinge

Empfohlene Unterrichtsmaterialien

Zusammenfassung der Austauschtreffen in Ingolstadt, Augsburg und Ansbach

Deutschkurs Helferkreis Thannhausen