Zum Inhalt Zur Suche

Ladesäule am Landratsamt

Öffentliche E-Ladesäule auf dem Besucherparkplatz des Landratsamtes

Auf dem Besucherparkplatz des Landratsamtes in Kulmbach (Konrad-Adenauer-Straße 5) können seit dem 31.08.2016 Elektroautos mit Ökostrom geladen werden:

Landrat Klaus Peter Söllner hat gemeinsam mit Rainer Kleedörfer, Prokurist bei der N-ERGIE Aktiengesellschaft in Nürnberg und Ingrid Flieger, Klimaschutzmanagerin des Landkreises Kulmbach, die neue E-Ladesäule am Landratsamt Kulmbach offiziell in Betrieb genommen.

„Die Elektromobilität wird eine zukunftsweisende Rolle bei der Mobilitätswende spielen“, so Landrat Klaus Peter Söllner. „In Kooperation mit seinen Gemeinden will der Landkreis Kulmbach eine flächendeckende E-Ladeinfrastruktur aufbauen. Der Landkreis Kulmbach ist sich seiner Vorbildfunktion bewusst, einstimmig hat der Kreisausschuss des Landkreises Kulmbach die Installierung einer öffentlichen E-Ladesäule auf dem Parkplatz des Landratsamtes Kulmbach sowie den verstärkten Einsatz von Elektromobilität im Fuhrpark des Landkreises Kulmbach beschlossen. Wir danken der N-ERGIE, die seit Jahren unser Mitgliedspartner im Lenkungskreis Klimaschutz der Europäischen Metropolregion Nürnberg ist, für die großartige Unterstützung beim Aufbau der E-Ladeinfrastruktur in unserem Landkreis Kulmbach.“

„Die N-ERGIE freut sich sehr, neben dem Landratsamt Kulmbach bis zu neun Kommunen im Landkreis Kulmbach mit Ladesäulen auszustatten“, sagt Rainer Kleedörfer. „Uns ist klar, dass der Ausbau der Ladeinfrastruktur in der Region am besten in Kooperation mit den Kommunen funktioniert, weshalb wir als regionales Unternehmen den Landkreis Kulmbach gerne bei seinem Beitrag für eine flächendeckende Ladeinfrastruktur unterstützen.“

An der Ladesäule, die über zwei sogenannte Typ2-Steckdosen mit einer Leistung von je 22 Kilowatt (kW) verfügt, können zwei Elektromobile gleichzeitig Ökostrom „tanken“ – bis auf Weiteres kostenfrei!

Die entsprechenden Ladekabel mit dem Typ2-Stecker sind bitte mitzubringen.

Die Ladestation wird in den Ladeverbund Franken+ (www.ladeverbund-frankenplus.de) integriert, eine Kooperation von derzeit 27 Stadtwerken in Nordbayern, deren Gründungsmitglied die N-ERGIE ist.

Berichterstattung:
infranken.de (31.08.2016): "E-Mobilität: Landkreis Kulmbach mit Vorbildfunktion"

Reaktionen auf die E-Ladesäule am Landratsamt

Bernhard Spratter aus Pfaffenhofen sagt "Danke" für das kostenfreie Laden an unserer Stromtankstelle