"Skip-Navigation"-Links
Top-Navigation
Bereichs-Navigation und Suche
Sie befinden sich hier
Inhalt

Landkreis Kulmbach Aktuell

Übergabe der ersten Förderbescheide aus der Förderoffensive Nordostbayern

Übergabe der Förderbescheide am 31.08.2017

Am 31.08.2017 erhielten im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Kulmbach die ersten drei Kommunen in Oberfranken Förderbescheide aus Mitteln der Förderoffensive Nordostbayern, die in der Zuständigkeit des Amtes für Ländliche Entwicklung bearbeitet werden.

Herr Lothar Winkler, Leiter der Abteilung Land- und Dorfentwicklung für die Landkreise Bayreuth, Hof, Kulmbach und Wunsiedel, übergab zusammen mit Friedrich Bihler die Bescheide mit einer bewilligten Fördersumme von insgesamt 1,429 Mio. € an die freudestrahlenden Bürgermeister der Gemeinden Guttenberg, Harsdorf und des Marktes Marktleugast.

Mit dem Ziel einer Verbesserung der innerörtlichen Standortbedingungen für Wohnen und Wirtschaft  wurde aufgrund der Beschlüsse des Bayerischen Ministerrats die Förderung von Maßnahmen zur Beseitigung von innerörtlichen Leerständen und der Aufwertung der Stadt- und Ortskerne im Rahmen der Städtebauförderung und der Dorferneuerung in den Landkreisen Hof, Kulmbach, Kronach, Tirschenreuth, Wunsiedel i. Fichtelgebirge und in der kreisfreien Stadt Hof in den Jahren 2017 bis 2020 auf einen Fördersatz von einheitlich 90 Prozent angehoben. Die Aufnahme des Landkreises Kulmbach in diese Förderkulisse erfolgte dabei auf Initiative von Landrat Klaus Peter Söllner mit Unterstützung von Oberbürgermeister Henry Schramm und der Kulmbacher Abgeordneten gegenüber Staatsminister Herrmann.

Aus dem Landkreis Kulmbach wurden bei der Regierung von Oberfranken – der für die Städtebauförderung zuständigen Behörde – rund 50 Maßnahmen angemeldet. 16 Maßnahmen aus 9 Kommunen wurden bisher beim Amt für Ländliche Entwicklung eingereicht. Mit den nun übergebenen Förderbescheiden werden in

  • Harsdorf die Revitalisierung des ehemaligen Bräuhauses (Fördersumme 243.000 €), in
  • Marktleugast – Steinbach die Entsorgung der Bauruine Steinbach 16 mit anschl. Neubau eines Dorfgemeinschaftshauses (Fördersumme 465.793 €) und in
  • Guttenberg die Umnutzung des leerstehenden Ostflügels der ehemaligen Schule zum Dorfgemeinschaftshaus (Fördersumme 719.960 €)

auf den Weg gebracht. Alle drei Maßnahmen können nun schnell umgesetzt werden und werten die jeweiligen Ortskerne deutlich auf.

Berichterstattung:

Bayerische Rundschau (01.09.2017): "Sechser im Lotto"