Zum Inhalt Zur Suche

Landkreis Kulmbach Aktuell

Energie & Klimaschutz: European Energy Award – der Landkreis Kulmbach will sich zertifizieren lassen und eea-Region werden

Der European Energy Award ist ein internationales Qualitätsmanagement- und Zertifizierungsinstrument für kommunalen Klimaschutz. Die Kommunen in Deutschland und Europa werden dabei auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz systematisch und nachhaltig unterstützt.

2009/2010 hat der Landkreis Kulmbach ein integriertes Klimaschutzkonzept mit CO2-Bilanzierung, Klimaschutzfahrplan, Maßnahmenkatalog und Konzept für die Öffentlichkeitsarbeit entsprechend den Richtlinien des Bundes erstellt.

Entscheidende Projekte des Landkreises Kulmbach sind die Energie- und Klimaschutzberatungsstelle, die seit 2008 jedem Bürger zur Verfügung steht, 20 Jahre kommunales Energiemanagement für unsere Liegenschaften, der Einsatz von Ökostrom für alle unsere Liegenschaften sowie die Installierung von PV-Anlagen zur Einspeisung ins Energieversorger-Netz und zum Eigenstromverbrauch, das Förderprogramm "Klimaschutz in Vereinen" für investive Energieeinsparungsmaßnahmen bei unseren Vereinen mit aktiver Jugendarbeit, die Klimaschule, das Wärmebedarfskataster, das Solarpotenzialkataster "Macht die Dächer voll", das Forschungsprojekt zur Anwendung sektoral gekoppelter Engergietechnologien mit einem Reallabor in der Lebensmittelfachschule, die Elektromobilitätsoffensive mit Aufbau einer Ladeinfrastruktur, die Autofreien Sonntage mit der Klimameile, die Walderlebnistage, die Kulmbacher Energiegespräche, die Dachflächensanierung des Berufl. Schulzentrums mit extensiver Dachbegrünung und 50%-iger CO2-Reduzierung sowie die in-situ-Stabilisierung der Deponie Höferänger mit über 50%-iger CO2-Reduzierung.

Mit dem Beschluss des Landkreises Kulmbach für die Teilnahme am Zertifizierungsverfahren European Energy Award werden unsere Klimaschutz-Projekte und Aktivitäten von einem externen Gutachter in den kommenden Jahren bewertet. Oberfrankenweit ist der Landkreis Kulmbach der erste Landkreis, der diese Zertifizierung anstrebt.

Angelehnt an Qualitätsmanagementsysteme ist der eea als ein Prozess zu verstehen, in dem Schritt für Schritt Strukturen und Abläufe zur erfolgreichen Umsetzung von Energieprojekten aufgebaut oder verstärkt, Schwachstellen aufgedeckt und Verbesserungspotentiale identifiziert werden sowie ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess in Gang gesetzt wird.

Die Zertifizierung mit dem Award gilt für 3–4 Jahre. Anschließend muss eine Kommune erneut unter Beweis stellen, dass weitere Aktionen und Initiativen in der Energie- und Klimapolitik angegangen wurden, um erneut zertifiziert zu werden. Für weitere Fragen steht das Klimaschutzmanagement des Landkreises Kulmbach unter der Tel.-Nr. 09221-707148 oder per E-Mail an flieger.ingrid@landkreis-kulmbach.de gerne zur Verfügung.

Aktualisierung der CO2-Bilanz mit dem Klimaschutzplaner des Klimabündnisses

Das Klima-Bündnis entwickelte zusammen mit weiteren Partnern eine bundesweit harmonisierte Methodik: die Bilanzierungssystematik Kommunal (BISKO) zur Erfassung von Endenergieverbräuchen und Treibhausgasemissionen. Entwickelt wurde der Klimaschutz-Planer von den Projektpartnern Klima-Bündnis e.V., IFEU – Institut für Energie und Umweltforschung Heidelberg und dem Institut dezentrale Energietechnologien (IdE) in Kooperation mit einer Vielzahl von Kommunen

Mit der Nutzung des Klimaschutzplaners wird die CO2-Bilanz des Landkreises Kulmbach entsprechend aktualisiert.

Sowohl die Teilnahme am EEA als auch die Aktualisierung der CO2-Bilanz werden über das Klimaschutzprogramm Bayern 2050 entsprechend der Förderrichtlinien Kommunaler Klimaschutz (KommKlimaFöR) zu 90 % gefördert.

 

Ansprechpartner: Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Klimaschutzmanagement des Landkreises Kulmbach
Ingrid Flieger, Tel. 09221/707-148, E-Mail: flieger.ingrid@landkreis-kulmbach.de

Zurück