Zum Inhalt Zur Suche

Landkreis Kulmbach Aktuell

E-Learning „Covid-19-Impfung“: Gesundheitsregion plus informiert Fachpersonal über das kostenfreie Angebot des Bundesministeriums für Gesundheit

Die Covid-19-Impfung wird im Moment viel diskutiert. Gerade für Fachpersonal ist es hier sehr wichtig, valide Detailinformationen und die Möglichkeit des Austausches zu erhalten.

Die Gesundheitsregion plus Kulmbach wendet sich deshalb an die Netzwerkpartner*innen und regionalen Expert*innen aus dem Bereich Medizin und Pflege und macht auf das neue E-Learning-Angebot aufmerksam.

Die neue E-Learning-Plattform zum Thema Covid-19-Impfung richtet sich insbesondere an niedergelassene Ärzt*innen, medizinisches Personal und weitere Interessierte.

Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit wurde die E-Learning-Plattform mit fünf Modulen zum Thema Covid-19-Impfung erstellt. Die Plattform ist nach Registrierung für alle kostenfrei zugänglich und wird regelmäßig aktualisiert. Ärzt*innen können 8-10 CME-Punkte nach erfolgreichem Abschluss der jeweiligen Module erhalten. CME steht dabei für „Continuing Medical Education“ und bezeichnet eine kontinuierliche berufsbegleitende Fortbildung.

Link zur kostenfreien E-Learning-Plattform:

https://impfencovid19.de/ [Abruf: 19.02.2021]. Die Nutzer*innen können sich bequem über den angegebenen Link registrieren.

„Dadurch dass Fortbildungen im Moment nicht in Präsenzform abgehalten werden können und das Thema der Covid-19-Impfung brandaktuell ist, stellt dieses E-Learning-Angebot eine hilfreiche Plattform dar. Ich hoffe, dass diese somit gerne von unseren regionalen Expertinnen und Experten genutzt wird“, so Geschäftsstellenleiterin Annekatrin Bütterich.

Wenn Treffen in Form von Fortbildungen und Workshops wieder möglich sind, plant die Geschäftsstellenleiterin der Kulmbacher Gesundheitsregion eine Fortbildungsreihe für Mediziner*innen des Landkreises. Die Fortbildungsformate sollen im Landkreis Kulmbach vor Ort stattfinden und interdisziplinär wie bedarfsgerecht gestaltet sein. Themen gingen bereits aus der kürzlich durchgeführten Ärzt*innenbefragung hervor. Die Palette ist breit gefächert, von betriebswirtschaftlichen und juristischen Themen über Kommunikation hin zu fachärztlichen spezifischen Themen wurden Fortbildungswünsche geäußert. „Ich freue mich über die geäußerten konkreten Wünsche. Dies bietet mir die Möglichkeit, bedarfsorientierte und akzeptierte Angebote zu organisieren. Ein weiterer sehr positiver Nebeneffekt hierbei ist, dass zentral organisierte Veranstaltungen die interkommunale Zusammenarbeit und den Austausch fördern, um weiterhin partizipativ Ideen zu entwickeln“, erklärt die Managerin für angewandte Gesundheitswissenschaften.

 

Auch wenn die Ärzt*innenbefragung bereits abgeschlossen ist, Annekatrin Bütterich ist gegenüber Vorschlägen vonseiten des Ärzte-Netzwerkes offen hinsichtlich Fortbildungsthemen, potentiellen Referent*innen und zukünftigen Aktionen. Bei Ideen können sich Netzwerk-Partner an Annekatrin Bütterich per Telefon unter 09221/707-618 oder 0171 3314376 sowie der E-Mail buetterich.annekatrin@landkreis-kulmbach.de wenden.

Zurück