Zum Inhalt Zur Suche

Landkreis Kulmbach Aktuell

30 Jahre Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Kulmbach

Die Feierlichkeit zum 30-jährigen Bestehen des Arbeitskreises fand am Mittwoch, den 05.06.2019 im Deutschen Dampflokomotiv Museum in Neuenmarkt statt. Gefeiert wurde aber nicht nur das eine Jubiläum, sondern auch die in diesem Jahr zum 30. Mal stattfindende Kulmbacher Ausbildungsmesse, 15 Jahre Kulmbacher Ausbildungspreis, 6 Jahre ABITURA und vieles mehr.

Die Vorsitzenden des Arbeitskreises, Dr. Michael Pfitzner für den Bereich Schule und Clemens Dereschkewitz für den Bereich Wirtschaft, eröffneten den Abend und begrüßten die vielen Gäste aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Politik. Unter anderem geladen waren Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Bezirkstagspräsident und Oberbürgermeister Henry Schramm, Landrat Klaus Peter Söllner, HWK-Präsident Thomas Zimmer und IHK-Vizepräsident Michael Möschel, die bei einer offenen Talkrunde ihre Berührungen mit dem Arbeitskreis darstellten. Die Festrede zum Thema „Digitalisierung – Oder ist Intelligenz das Gegenteil von künstlicher Intelligenz?“ wurde von Karsten John (Managing Director infas quo) gehalten.

Schülerinnen und Schüler sollen gut vorbereitet, mit klaren Zielen und Erwartungen in die Berufsausbildung, das Studium und das Berufsleben gehen. SCHULEWIRTSCHAFT-Arbeit fördert den Dialog zwischen Bildungs- und Beschäftigungssystem. Durch eine effektive SCHULEWIRTSCHAFT-Arbeit wird das Verständnis füreinander geweckt, Beziehungen werden geschaffen und Netzwerke werden vor Ort geknüpft. Um dies zu unterstützen, arbeiten Vertreter aus Schulen und Unternehmen unserer Region ehrenamtlich zusammen. Damit wird der erfolgreiche Übergang von der Schule ins Arbeitsleben gefördert.

Berichterstattung:

Zurück