Zum Inhalt Zur Suche

Landkreis Kulmbach Aktuell

Vertragsunterzeichnung im neuen Jugendzentrum: Freie Fahrt für den Bahnhofsbetrieb

Obwohl der offene Betrieb des Kinder- und Jugendkulturzentrums „Alte Spinnerei am Bahnhof“ derzeit noch ruht, konnte ein erster Meilenstein gesetzt werden. Mit der heutigen Vertragsunterzeichnung durch Landrat Klaus Peter Söllner, Oberbürgermeister Henry Schramm und der 1. Vorsitzenden des Kreisjugendrings Sabine Knobloch haben die Gespräche der Beteiligten über die Fortführung des JUZ an neuer Stelle ein erfolgreiches Ende gefunden. Dem Vertrag wurde im Vorfeld durch Kreisausschuss, Stadtrat und den Landesvorstand des Bayerischen Jungendrings zugestimmt. Er stellt die Weichen für die weitere Zusammenarbeit.

Nach den Räumungs- und Umzugsaktionen mit Unterstützung durch THW und viele ehrenamtliche Helfer, haben seit Juli dieses Jahres die Einrichtungs- und Installationsarbeiten im Bahnhof begonnen. „Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle der unermüdliche Einsatz von Stefan Lehner und seinem Team. Sie haben das Jugendzentrum maßgeblich geprägt und tun es noch, wofür ich und viele andere ihnen zu großem Dank verpflichtet sind“, betont Landrat Söllner. „Es bleibt zwar noch ein gutes Stück Arbeit zu bewältigen, durch die positiven Entwicklungen bin ich jedoch zuversichtlich, dass wir eine vollständige Neueröffnung im Spätsommer 2019 schaffen können“, so Söllner weiter. 

„Die großen Umbaumaßnahmen durch die Stadt wurden im April abgeschlossen. Jetzt wird unter Hochdruck das Gebäude durch den Kreisjugendring eingerichtet. Toll, dass so viele Jugendliche freiwillig mit anpacken.“, ergänzt Oberbürgermeister Schramm. Von Seiten aller Beteiligten werden die Bauarbeiten im Bahnhof mit voller Kraft vorangetrieben. „Es bleibt eine große Herausforderung, der wir uns sehr gerne stellen werden. Vielleicht können wir ja schon das 20-jährige Jubiläum der Alten Spinnerei am 11.09. am neuen Standort gebührend feiern“, so Kreisjugendring-Vorsitzende Knobloch.

Ein verbindlicher Eröffnungstermin am neuen Standort kann aufgrund der laufenden Umbauarbeiten noch nicht festgelegt werden. Stadt, Landkreis und Kreisjugendring Kulmbach streben baldmöglichst die Übergabe der neuen Räumlichkeiten an die Kinder und Jugendlichen an.

 

Zurück
Vertragsunterzeichnung im JUZ
von links: Landrat Klaus Peter Söllner, 1. Vorsitzenden des Kreisjugendrings Sabine Knobloch und Oberbürgermeister Henry Schramm