Zum Inhalt Zur Suche

Landkreis Kulmbach Aktuell

Der Landkreis Kulmbach bleibt FAIRTRADE Landkreis! - Titelerneuerung für weitere 2 Jahre

Der Landkreis Kulmbach erfüllt weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Landkreis. Die Auszeichnung wurde erstmalig im September 2019 durch TransFair e.V. verliehen. Seitdem baut der Landkreis sein Engagement weiter aus.

Landrat Klaus Peter Söllner freut sich über die Verlängerung des Titels: „Der Weg zur Titelerneuerung gestaltete sich wegen Corona schwieriger als gedacht. Präsenz-Veranstaltungen waren leider nicht möglich. Unsere Sprecher der Steuerungsgruppe schafften es dennoch, kreative Projekte und Aktivitäten zu initiieren und als uns nach eingehender Prüfung von FAIRTRADE Deutschland mitgeteilt wurde, dass der Landkreis Kulmbach den Titel FAIRTRADE-Landkreis für weitere 2 Jahre tragen darf, war die Freude groß.

Die Bestätigung der Auszeichnung motiviert uns noch mehr, um den fairen Handel in unserem Landkreis Kulmbach gemeinsam mit allen Beteiligten nachhaltig zu verankern. Lokale Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft arbeiten hier eng für das gemeinsame Ziel zusammen. Der Landkreis Kulmbach gehörtdem internationalen Netzwerk der Fairtrade-Städte und Landkreise an und wir sind stolz darauf.“

Als Sprecher der Steuerungsgruppe fungieren die Kreisrätinnen Brigitte Soziaghi und Anita Sack, Elke Brehm, Eunike Schu sowie die Journalistin Uschi Prawitz, die mit als Hauptansprechpartnerin auch bei der Zertifizierungsstelle Transfair e.V. registriert ist. Weitere Hauptansprechpartnerin und zugleich Sprecherin der Kommune ist die Klimaschutzmanagerin des Landkreises Kulmbach, Ingrid Flieger.

In enger Kooperation mit dem FAIR-Ein e.V. Kulmbach wurden entscheidende Projekte und Aktionen auf den Weg gebracht, die nun wieder zum Erfolg führten.


Nachhaltige und Faire Beschaffung des Landkreises

Der Landkreis Kulmbach beteiligt sich mit Beschluss des Umweltausschusses am Pakt zur nachhaltigen Beschaffung der Metropolregion Nürnberg. Unter anderem werden nachhaltige Büromöbel und Büromaterialien mit den entsprechenden Gütezeichen beschafft.


FAIR WEAR für Personal der Deponien und der Straßenmeisterei

Unsere Abfallwirtschaft und unsere Tiefbauabteilung unterstützen unsere Zertifizierung in hohem Maße, in dem das Personal der Deponien und der Straßenmeisterei mit Fair produzierter Arbeitskleidung ausgestattet wurde.


BioFairRegio-Kochkurs

Ganztägiger Kochkurs mit den Pflegeschülern des Klinikums Kulmbach im Dez. 2019: Im Fokus standen viele Informationen über gesunde, regionale, unverpackte, ökologische und faire Produkte. Norbert Heimbeck von der Genussregion Oberfranken informierte z.B. über die Ernährungspyramide.


Instagram-Projekt mit dem Titel „FAIR Cooking“

Corona stoppte vorerst Präsenz-Kochkurse. Aufgrund der Pandemie wurde daher zur FAIREN Woche 2020 ein Instagram-Projekt mit dem Titel „FAIR Cooking“ gestartet: Koche ein leckeres Gericht deiner Wahl mit ökologisch produzierten, fairen und regionalen Lebensmitteln, fotografiere das Gericht und teile es auf Instagram.


Klima-Kochbuch FAIRCOOKING:

Die Idee zu diesem Kochbuch entstand in den Kochkursen, die die Sprecher der Steuerungsgruppe in Kooperation mit dem MUPÄZ und den Museen im Kulmbacher Mönchshof unter dem Titel Mach Mit – koche BioFairRegional initiierten. „Diese Kochkurse waren sehr erfolgreich, zahlreiche junge wie ältere Hobbyköche aus dem ganzen Landkreis haben damals mit Begeisterung teilgenommen“, erklärt Klimaschutzmanagerin Ingrid Flieger.

Die kreativen Rezepte aus den Kochkursen und aus dem Instagram-Projekt wurden gesammelt und nun im „Klima-Kochbuch - FAIRCOOKING“ veröffentlicht. Das Kochbuch ist ab sofort online unter www.landkreis-kulmbach.de/klima-kochbuch für jeden kostenlos einsehbar. In wenigen Wochen wird es auch in gedruckter Version vorliegen. Der Landkreis Kulmbach dankt besonders Uschi Prawitz, Brigitte Soziaghi, Anita Sack, Elke Brehm, Norbert Heimbeck, Birgit u. Katharina Distler sowie allen weiteren Beteiligten für die vielfältigen Rezepte und für ihr großes Engagement.

Die Ansätze BIO-REGIONAL-FAIR zeigen dabei, dass ein genussvoller, verantwortungsbewusster Konsum für jeden möglich ist. Durch den Kauf regionaler und heimischer ökologischer Produkte, ergänzt durch fair gehandelte, möglichst auch ökologisch erzeugte Produkte aus aller Welt, kann jeder Einzelne den Gedanken der Nachhaltigkeit in seinem Alltag umsetzen.


Faire Geschenkideen von regionalen Händlern

Im Lockdown boomte der Online-Handel. Um die regionalen Händler in den Fokus zu stellen, wurde die Öffentlichkeitsarbeit intensiviert und faire, regionale Geschenkideen präsentiert. Einzelhändler, Direktvermarkter und Hofläden, hier bei uns in der Region in unseren Gemeinden, bieten attraktive Geschenkmöglichkeiten an, z.B. Fair produzierte Textilien, selbst gestaltete Geschenkekörbe, selbstgemachte Marmeladen, Eierlikör, selbst gepresste Öle und vieles mehr. Natürlich unterstützten wir auch sehr stark die Gutschein-Aktion unserer Gastronomiebetriebe.

Der Landkreis Kulmbach ist eine von über 700 Fairtrade-Städten und Landkreisen in Deutschland. Das globale Netzwerk umfasst über 2.000 Fairtrade-Towns in insgesamt 36 Ländern. Weitere Informationen zur Fairtrade-Towns Kampagne finden Sie unter www.fairtrade-towns.de

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das  Klimaschutzmanagement des Landkreises Kulmbach unter der E-Mail: flieger.ingrid@landkreis-kulmbach.de

Zurück