Zum Inhalt Zur Suche

Landratsamt Kulmbach: Leistungen von A bis Z

Finden Sie hier Service-Leistungen des Landratsamtes und anderer Behörden und Einrichtungen auf einen Blick.

Pharmazeutische Prüfungen; Beantragung der Zulassung

Informationen zum Thema

Die Zulassung zu den drei Prüfungsabschnitten der Pharmazeutischen Prüfung müssen beim Landesprüfungsamt beantragt werden.

Die Pharmazeutische Ausbildung umfasst drei Prüfungsabschnitte (Staatsexamen).

Der Erste Abschnitt der Pharmazeutischen Prüfung erstreckt sich auf die Fächer

  • I. Allgemeine, anorganische und organische Chemie,
  • II. Grundlagen der pharmazeutischen Biologie und der Humanbiologie,
  • III. Grundlagen der Physik, der physikalischen Chemie und der Arzneiformenlehre,
  • IV. Grundlagen der pharmazeutischen Analytik.

Die Prüfung findet an vier Tagen in der obigen Reihenfolge statt. Sie dauert an den ersten beiden Tagen je zweieinhalb Stunden und an den folgenden beiden Tagen je zwei Stunden.

Der Zweite Abschnitt der Pharmazeutischen Prüfung erstreckt sich auf die Fächer

  • I. Pharmazeutische/Medizinische Chemie,
  • II. Pharmazeutische Biologie,
  • III. Pharmazeutische Technologie/Biopharmazie,
  • IV. Pharmakologie und Toxikologie
  • V. Klinische Pharmazie.

Die Prüfung wird mündlich an fünf Prüfungstagen, die in der Regel unmittelbar hintereinanderliegen, mit Unterbrechungen bis zu höchstens acht Tagen, durchgeführt. Die Prüfungen werden vor einer vom Landesprüfungsamt bestellten Prüfungskommission an der Hochschule an der Sie Immatrikuliert sind, abgelegt.

Der Dritte Prüfungsabschnitt wird mündlich vor einer Prüfungskommission abgelegt, deren Mitglieder vom Landesprüfungsamt der Regierung von Oberbayern bestellt werden.

Die Prüfungstermine werden durch das Landesprüfungsamt in Absprache mit den Mitgliedern der Prüfungskommission festgelegt.

Die Prüfung dauert für einen Prüfling zwischen einer halben und einer Stunde und umfasst sowohl die Pharmazeutische Praxis als auch spezielle Rechtsgebiete für Apotheker. Der Prüfungsstoff ist in der Approbationsordnung festgelegt.

Wenn der Prüfling die zur Ausübung des Apothekerberufs erforderlichen Kenntnisse nachgewiesen hat, gilt der Dritte Prüfungsabschnitt als bestanden. Dem Prüfling wird noch am Prüfungstag mitgeteilt, ob er die Prüfung bestanden hat. Über den Verlauf der Prüfung wird eine Niederschrift angefertigt. Mit dem Bestehen des Dritten Abschnitts wird durch das Landesprüfungsamt ein Zeugnis über den Dritten Abschnitt der Pharmazeutischen Prüfung und die gesamte Pharmazeutische Prüfung ausgestellt.

Ausführliche Informationen zu diesem Thema inklusive Links zu den relevanten Behörden, Institutionen und Ansprechpartnern finden Sie auf der Seite des Verwaltungsservice Bayern.

Informieren Sie sich im Verwaltungsservice Bayern über das Thema "Pharmazeutische Prüfungen; Beantragung der Zulassung" unter Berücksichtigung der für Sie zuständigen Gemeindeverwaltung:

Stadt KulmbachPresseck
HimmelkronStadtsteinach
KasendorfThurnau
MainleusTrebgast
MarktleugastUntersteinach
MarktschorgastWirsberg
NeudrossenfeldWonsees
Neuenmarkt

zurück