Zum Inhalt Zur Suche

Landratsamt Kulmbach: Leistungen von A bis Z

Finden Sie hier Service-Leistungen des Landratsamtes und anderer Behörden und Einrichtungen auf einen Blick.

Kraftfahrzeug; Beantragung einer nationalen Einzelbetriebserlaubnis

Informationen zum Thema

Für Fahrzeuge, die betriebserlaubnispflichtig sind und für die keine Typgenehmigung oder Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) vorliegt, muss vor der ersten Inbetriebnahme des Fahrzeugs die Betriebserlaubnis von der Zulassungsbehörde erteilt werden.

Für Kraftfahrzeuge, die nicht zu einem genehmigten Typ gehören, wird - bevor sie zum Straßenverkehr zugelassen werden können - eine behördliche Genehmigung benötigt, die bestätigt, dass diese Fahrzeuge den geltenden Vorschriften entsprechen.

Für Neufahrzeuge der Klassen M (Pkw, Wohnmobile, Busse), N (leichte u. schwere Lkw) oder O (Anhänger), für die keine Typgenehmigung oder EU-weit gültige Einzelgenehmigung nach VO(EU) 2018/858 Art. 44 vorliegt, ist eine nationale EU-Einzelgenehmigung nach VO(EU) 2018/858 Art. 45 i. V. m. § 13 EG-FGV zu beantragen. Mit dem Antrag auf Erteilung der Einzelgenehmigung ist der Genehmigungsbehörde das auf Kosten des Antragstellers erstellte Gutachten eines amtlich anerkannten Sachverständigen, der einer Technischen Prüfstelle für den Kraftfahrzeugverkehr angehört, oder eines Technischen Dienstes, der für die Begutachtung von Gesamtfahrzeugen benannt ist, vorzulegen.

Für alle übrigen betriebserlaubnispflichtigen Neu- oder Gebrauchtfahrzeuge, für die keine Typgenehmigung, nationale Betriebserlaubnis (allgemein (ABE) oder im Einzelfall (EBE)) oder EU-weit gültige bzw. nationale EU-Einzelgenehmigung vorliegt, ist eine nationale Einzelbetriebserlaubnis nach § 21 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)zu beantragen.

Dies gilt auch für den Fall, dass Sie durch Veränderungen am Fahrzeug, durch die die Betriebserlaubnis erloschen ist (z. B. Gasanlageneinbau, Fahrwerksänderungen, o.ä.) ein Gutachten nach § 21 StVZO eines  amtlich anerkannten Sachverständigen oder eines Technischen Dienstes erhalten haben, da die Betriebserlaubnis als behördliche Genehmigung neu erteilt werden muss.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch auf der Seite des Verwaltungsservice Bayern.

Ansprechpartner im Landratsamt Kulmbach

Ulrike Fritzsche

Kfz-Zulassung

Telefon09221 / 707-372
Telefax09221 / 707-95372
eMailfritzsche.ulrike@landkreis-kulmbach.de
Raum029
tätig für231 Kfz-Zulassungswesen

Kerstin Gräbner

Kfz-Zulassung

Telefon09221 / 707-359
Telefax09221 / 707-95359
eMailgraebner.kerstin@landkreis-kulmbach.de
Raum029
tätig für231 Kfz-Zulassungswesen

Hermann Kremer

Kfz-Zulassung

Telefon09221 / 707-366
Telefax09221 / 707-95366
eMailkremer.hermann@landkreis-kulmbach.de
Raum029
tätig für231 Kfz-Zulassungswesen

David Lobe

Kfz-Zulassung

Telefon09221 / 707-373
Telefax09221 / 707-95373
eMaillobe.david@landkreis-kulmbach.de
Raum029
tätig für231 Kfz-Zulassungswesen

Manuela Oelschlegel

Kfz-Zulassung

Telefon09221 / 707-364
Telefax09221 / 707-95364
eMailoelschlegel.manuela@landkreis-kulmbach.de
Raum029
tätig für231 Kfz-Zulassungswesen

Susanna Roß

Kfz-Zulassung

Telefon09221 / 707-361
Telefax09221 / 707-95361
eMailross.susanna@landkreis-kulmbach.de
Raum029
tätig für231 Kfz-Zulassungswesen

Margit Tober

Kfz-Zulassung

Telefon09221 / 707-367
Telefax09221 / 707-95367
eMailtober.margit@landkreis-kulmbach.de
Raum029
tätig für231 Kfz-Zulassungswesen

zurück