Zum Inhalt Zur Suche

Behörden, Ämter und Dienstleistungen

Jagdschein und Falknerjagdschein; Beantragung

Der Jagdschein und der Falknerjagdschein sind Urkunden mit der der Inhaber sein Recht zur Jagd nachweist. Sie werden von der für den Wohnort des Antragstellers zuständigen unteren Jagdbehörde (der Kreisverwaltungsbehörde) als Ein-, Dreijahres- oder Tagesjagdschein für 14 aufeinanderfolgende Tage erteilt.

Den Jagdschein kann lösen wer das 18. Lebensjahr vollendet hat.

  • Personen, die das sechzehnte Lebensjahr vollendet haben, aber noch nicht achtzehn Jahre alt sind, darf nur ein Jugendjagdschein erteilt werden. Der Antrag auf Erteilung eines Jugendjagdscheins bedarf der Einwilligung des gesetzlichen Vertreters.
  • Jugendliche, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, kann ein Jugendfalknerjagdschein erteilt werden; sie dürfen die Beizjagd aber nur in Begleitung einer jagdlich erfahrenen Begleitperson ausüben.

Neben der persönlichen Abgabe bei der Kreisverwaltungsbehörde kann der Antrag meist auch bei der Stadt oder Gemeinde, in der der Antragsteller seinen Wohnsitz hat, abgegeben werden, die die Unterlagen weiterleitet. Viele Kreisverwaltungsbehörden bieten das entsprechende Antragsformular auch im Internet an.

Auskünfte zur Erteilung und Verlängerung von Jagdscheinen oder Falknerjagdscheinen erteilen die zuständigen unteren Jagdbehörden.

Ansprechpartner im Landratsamt Kulmbach

Heinrich Rauh

Sachgebietsleiter

Telefon09221 / 707-350
Telefax09221 / 707-95350
eMailrauh.heinrich@landkreis-kulmbach.de
Raum006
tätig für30 Öffentliche Sicherheit und Staatsangehörigkeitswesen

Thomas Schmidt

Telefon09221 / 707-314
Telefax09221 / 707-95314
eMailschmidt.thomas@landkreis-kulmbach.de
Raum007
tätig für31 Öffentliche Sicherheit, Verbraucherschutz, Gewerbewesen

Thomas Schmidt

Telefon09221 / 707-314
Telefax09221 / 707-95314
eMailschmidt.thomas@landkreis-kulmbach.de
Raum007
tätig für32 Ausländerwesen, Personenstandswesen und Jagdrecht

zurück