Zum Inhalt Zur Suche

Behörden, Ämter und Dienstleistungen

Wildgehege; Anzeige und Genehmigung

Die Errichtung, die Erweiterung und der Betrieb von Wildgehegen sind der Kreisverwaltungsbehörde mindestens einen Monat vorher, die gewerbsmäßige Gehegehaltung vier Wochen vor Aufnahme der Tätigkeit anzuzeigen.

Gehege, in denen Wild zu Jagdzwecken gehegt wird, bedürfen einer jagdrechtlichen Genehmigung; für sonstige Wildgehege gilt dies ab einer Mindestgröße von 10 ha. Die Genehmigung erteilt die Kreisverwaltungsbehörde als untere Jagdbehörde.

Wildgehege in denen Schalenwild zu Jagdzwecken gehegt und durch Jagdhandlungen genutzt wird, können als Wildpark anerkannt werden. Nur für solche anerkannten Wildgehege darf die Bezeichnung "Wildpark" verwendet werden. Für die Anerkennung von Wildgehegen als Wildpark ist die höhere Jagdbehörde (= Regierung) zuständig.

Ansprechpartner im Landratsamt Kulmbach

Heinrich Rauh

Sachgebietsleiter

Telefon09221 / 707-350
Telefax09221 / 707-95350
eMailrauh.heinrich@landkreis-kulmbach.de
Raum006
tätig für30 Öffentliche Sicherheit und Staatsangehörigkeitswesen

Thomas Schmidt

Telefon09221 / 707-314
Telefax09221 / 707-95314
eMailschmidt.thomas@landkreis-kulmbach.de
Raum007
tätig für31 Öffentliche Sicherheit, Verbraucherschutz, Gewerbewesen

Thomas Schmidt

Telefon09221 / 707-314
Telefax09221 / 707-95314
eMailschmidt.thomas@landkreis-kulmbach.de
Raum007
tätig für32 Ausländerwesen, Personenstandswesen und Jagdrecht

zurück