Zum Inhalt Zur Suche

Behörden, Ämter und Dienstleistungen

Verbraucherinformationen; Beantragung einer Auskunft

Auf Anfrageerhalten Verbraucherinnen und Verbraucher freien Zugang zu den bei informationspflichtigen Stellen vorliegenden Informationen über Erzeugnisse im Sinne des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches (Erzeugnisse) sowie Verbraucherprodukte, die dem § 2 Nummer 26 des Produktsicherheitsgesetzes unterfallen (Verbraucherprodukte), damit der Markt transparenter gestaltet und hierdurch der Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher vor gesundheitsschädlichen oder sonst unsicheren Erzeugnissen und Verbraucherprodukten sowie vor Täuschung beim Verkehr mit Erzeugnissen und Verbraucherprodukten verbessert wird. Hiervon sind zum Beispiel Informationen erfasst, die den Behörden zu Lebens- oder auch Futtermitteln, Kosmetika, Wein und sog. Bedarfsgegenständen (z. B. Gegenstände, die mit Lebensmitteln, der Haut oder den Schleimhäuten in Kontakt kommen) vorliegen.

Die gewünschte Information kann beispielsweise erfassen: Verstöße gegen gesetzliche Vorschriften, Fragen der Kennzeichnung, Herkunft, Beschaffenheit, Verwendung oder zu den Zutaten eines Lebensmittels sowie Überwachungsmaßnahmen oder andere behördliche Tätigkeiten oder Maßnahmen zum Schutz von Verbraucherinnen und Verbrauchern.

Da die Lebensmittel- und Bedarfsgegenständeüberwachung (z. B. Supermärkte, Bäckereien, Metzgereien, Gastronomiebetriebe, Herstellerbetriebe) in der Regel durch die Kreisverwaltungsbehörden (d. h. Landratsämter bzw. kreisfreie Städte) erfolgt, ist es sinnvoll, Auskunftsanträge über Kontrollen und deren Ergebnisse auf diesem Gebiet dort zu stellen.

Für die Überwachung der Produktsicherheit ist die an den Regierungen angesiedelte Gewerbeaufsicht zuständig. Auskunftsanträge über Kontrollen und deren Ergebnisse auf diesem Gebiet können für Bayern Nord (Unter-, Mittel- , Oberfranken und die Oberpfalz) am Gewerbeaufsichtsamt der Regierung von Mittelfranken (Gewerbeaufsichtsamt Nürnberg) und für Bayern Süd (Ober-, Niederbayern und Schwaben) am Gewerbeaufsichtsamt der Regierung von Oberbayern (Gewerbeaufsichtsamt München) gestellt werden.

Selbstverständlich geben aber auch die übrigen Behörden in Bayern Auskunft über die bei ihnen vorhandenen Informationen. Soweit der informationspflichtigen Stelle keine Erkenntnisse über im Antrag begehrte Information vorliegen, leitet sie den Antrag, soweit ihr dies bekannt und möglich ist, von Amts wegen an die Stelle weiter, der die Informationen vorliegen, und unterrichtet den Antragsteller über die Weiterleitung.

Ansprechpartner im Landratsamt Kulmbach

Sebastian Dück

Lebensmittelüberwachung

Telefon09221 / 707-317
Telefax09221 / 707-95317
eMaildueck.sebastian@landkreis-kulmbach.de
Raum013
tätig für31 Öffentliche Sicherheit, Verbraucherschutz, Gewerbewesen

Heike Friedlein

Telefon09221 / 707-0
Telefax09221 / 707-240
eMailfriedlein.heike@landkreis-kulmbach.de
Raum
tätig für31 Öffentliche Sicherheit, Verbraucherschutz, Gewerbewesen

Udo Hofknecht

Lebensmittelüberwachung

Telefon09221 / 707-320
Telefax09221 / 707-95320
eMailhofknecht.udo@landkreis-kulmbach.de
Raum012
tätig für31 Öffentliche Sicherheit, Verbraucherschutz, Gewerbewesen

Steffen Pult

Lebensmittelüberwachung

Telefon09221 / 707-318
Telefax09221 / 707-95318
eMailpult.steffen@landkreis-kulmbach.de
Raum013
tätig für31 Öffentliche Sicherheit, Verbraucherschutz, Gewerbewesen

Markus Stöcker

Lebensmittelüberwachung

Telefon09221 / 707-319
Telefax09221 / 707-95319
eMailstoecker.markus@landkreis-kulmbach.de
Raum012
tätig für31 Öffentliche Sicherheit, Verbraucherschutz, Gewerbewesen

zurück