Zum Inhalt Zur Suche

Konzept der Gesundheitsregionen plus Bayern

Allgemeine Informationen zum Projekt Gesundheitregion plus

Mit dem Konzept der Gesundheitsregionenplus will das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege seit 2015 die medizinische Versorgung und Prävention im Freistaat weiter verbessern. Die lokal unterschiedlichen Voraussetzungen in Bezug auf die Gesundheits- und Versorgungstrukturen in Bayern bedürfen entsprechender passgenauer Lösungen. Daher bilden sich mit den Gesundheitsregionen auf lokaler Ebene Netzwerke von Akteurinnen und Akteuren des Gesundheitswesens, um gemeinsam Ziele zu formulieren und diese umzusetzen.

Die oberste Zielsetzung der Gesundheitsregionenplus ist es, den Gesundheitszustand der Bevölkerung, gerade im Hinblick auf die gesundheitliche Chancengleichheit, zu verbessern und die gesundheitsbezogene Lebensqualität zu erhöhen.

Finanziert wird das Projekt Gesundheitsregionenplus mit 70% durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP). Fachliche Unterstützung erhalten die Regionen durch die "Fachliche Leitstelle Gesundheitsregionenplus" am Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL). Weitere Informationen finden Sie auf den jeweiligen Webseiten von StMGP und LGL.

Seit Mai 2018 ist der Landkreis Kulmbach ebenfalls Gesundheitsregionplus .