"Skip-Navigation"-Links
Top-Navigation
Bereichs-Navigation und Suche
Sie befinden sich hier
Inhalt

Mehrwegwindel-System

Antragsformular Mehrwegwindel-System (PDF-Datei)

Wissenswertes für junge Eltern im Landkreis Kulmbach

Auch wenn Sie während der Schwangerschaft wahrscheinlich ganz andere Probleme haben, spätestens nach der Geburt Ihres Kindes werden Sie vor die Frage gestellt:

"Welche Windeln nehme ich für mein Kind?"

Über 80% aller Eltern entscheiden sich derzeit noch für Einweg-Höschenwindeln, für die ja in allen Medien intensiv geworben wird.

Diese Einwegwindeln bieten vor allem bei der Handhabung Vorteile und sind z. B. auf Reisen oder nachts manchmal notwendig.

Dass es aber auch Alternativen gibt und welche Vor- und Nachteile die einzelnen Wickelsysteme haben, darüber möchte Sie dieses Merkblatt informieren.

Abfallberge durch Einwegwindeln!

Im Landkreis Kulmbach werden jährlich ca. 800 Kinder geboren. Eine erfreulich hohe Zahl. Weniger erfreulich ist der riesige Abfallberg, den wir durch die Einweg-Wegwerfwindeln jährlich produzieren.

Wie groß dieser Berg ist, läßt sich leicht ausrechnen: Ca. 27 Monate oder 821 Tage muss ein Kind im Durchschnitt gewickelt werden, bevor es "sauber" ist. Bei angenommen nur 5 Windeln am Tag sind das also ca. 4000 Windeln oder über eine Tonne Müll. Aufeinandergeschichtet entspricht das der Höhe eines Fernsehturmes. Anlass genug, über Alternativen nachzudenken.

Welche Alternativen gibt es?

Die Alternative zu den Einweg-Windeln sind Mehrweg-Windel-Systeme.
Man unterscheidet zwei verschiedene Arten:

Mullwindeln: Diese gute alte Wickeltechnik ist nahezu abhanden gekommen, obwohl sie die kosten- günstigste und abfallärmste Möglichkeit darstellt. Sie ist natürlich auch etwas arbeitsaufwendiger, was viele abschreckt. Das Wickeln mit Mullwindeln ist eigentlich unkompliziert und wird Ihnen von einer Hebamme oder Kinderschwester sicher gerne gezeigt. Sollten Sie die Windeln nicht selber waschen wollen, können Sie auch einen Windelwaschdienst beauftragen.

Höschenwindeln: Sie bieten durch ihre körpergerechte Form und praktische Verschlüsse nahezu den gleichen Komfort wie Einweg-Windeln. Windeleinlage zur Erhöhung der Saugfähigkeit und Überhose komplettieren das System.

Nähere Informationen zur Anschaffung (Kauf, Leihen, Leasing), Ausstattung und Handhabung von Mehrweg-Wickelsystemen erhalten Sie bei den Bezugsquellen.

Warum sollten Sie sich für Mehrweg entscheiden?

1. Der Umwelt zuliebe

Mehrweg-Windeln lassen sich im Gegensatz zu Einwegwindeln waschen und bis zu 500 Mal wiederverwenden. Mit der Verwendung dieses Wickel-Systeme leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Reduzierung der Abfallmengen. Auch in den Bereichen Rohstoffbedarf, Energieverbrauch und Abwasserbelastung liegt die Mehrweg-Windel vorn. Lediglich beim Wasserverbrauch schneidet die Einweg-Alternative besser ab.

2. Dem Geldbeutel zuliebe

Kinder, die mit Wegwerfwindeln gewickelt werden, belasten die Haushaltskasse der jungen Familie mit ca. 800 € (4000 Windeln x 0.20 €). Mehrweg-Wickelsysteme kosten komplett ca. 500 €. Rechnet man die Waschkosten von ca. 200 € dazu, so ergibt sich bereits beim ersten Kind ein finanzieller Vorteil von 100 €. Beim zweiten oder folgenden Kindern wird dieser natürlich umso größer. 

3. Dem Kind zuliebe

Windeln aus Baumwolle sind hautverträglicher als Plastikwindeln, die Windel-Dermatitis oder Allergien auslösen können. Allerdings sollten Baumwollwindeln vor dem ersten Gebrauch gewaschen werden, um eventuelle Rückstände aus dem Baumwollanbau zu entfernen. 

Zusätzlich sind Kinder, die mit Baumwollwindeln gewickelt werden, im Durchschnitt eher trocken und sauber.

Bezugsquellen von Mehrweg-Wickel-Systemen

Der Kinderladen "Wickelwackel"
Kellergasse 14
95336 Mainleus/Fassoldshof
Tel.: 09229/7172
Baby-Walz
Richard-Wagner-Straße 4-6
95444 Bayreuth
Tel.: 0921/1508730
Die Wühlmaus
Bad Bernecker Straße 9
95463 Bindlach
Tel.: 09208/9204
Bezugsquellen von Mehrweg-Wickel-Systemen aus dem Internet:

- www.baby-walz.de
- www.kiwisto.de
- www.popolini.de

Zuschuss des Landkreises Kulmbach

Als Anreiz zur Benutzung von Mehrweg-Wickel-Systemen gewährt der Landkreis Kulmbach seit 01.07.1996 für die Anschaffung von Wickel-Utensilien sowie für die Benutzung von Windelwaschdiensten einen Zuschuss in Höhe von 25% der Kosten, höchstens jedoch 76,69 €. Der Zuschuss wird auf Antrag und Vorlage einer detaillierten Quittung für im Landkreis Kulmbach wohnende Kinder gewährt. 

Antragsformular Mehrwegwindel-System (PDF-Datei)

Kontakt

Haben sie noch Fragen? Rufen Sie uns an! 
Abfallberatung, Telefon 09221/707 -199 oder -151