"Skip-Navigation"-Links
Top-Navigation
Bereichs-Navigation und Suche
Sie befinden sich hier
Inhalt

Der Zusammenschluss – zwei Fliegen mit einer Klappe

Die Umwelt schützen und Müllgebühren sparen

Der Umwelt nutzen und gleichzeitig Müllgebühr sparen - diese momentan leider noch sehr ungewöhnliche Konstellation bietet die in der Abfallsatzung des Landkreises Kulmbach verankerte Möglichkeit des sogenannten „Zusammenschlusses“.

Dies bedeutet, daß sich zwei aneinandergrenzende Grundstücke zusammentun, eine gemeinsame Restmülltonne und, falls keine Eigenkompostierung betrieben wird, eine gemeinsame Biotonne verwenden.

Dadurch muß die Abfuhrfirma anstelle von zwei nur noch eine Tonne leeren. Neben der damit verbundenen Zeitersparnis nehmen mit der kürzeren Verweildauer beim Entleeren natürlich auch die schädlichen Umwelteinflüsse wie Abgase, Lärm oder Kraftstoffverbrauch ab.

Der finanzielle Vorteil eines Zusammenschlusses liegt darin, dass dann die beiden Grundstücke bei der Berechnung der Müllgebühr als ein zusammenhängendes Gründstück mit der addierten Bewohnerzahl gewertet werden. Da im Landkreis Kulmbach die Müllgebühr personenbezogen mit einer sozialen Staffelung - d. h. mit zunehmender Personenzahl auf einem Grundstück wird die Einzelgebühr geringer - berechnet wird, ergeben sich daraus z. T. erhebliche finanzielle Einsparungen.

Beispiel (Müllgebühr pro Jahr bei Eigenkompostierung):

3 Personenhaushalt140,04 Euro 
4 Personenhaushalt162,24 Euro 
zusammen somit 302,28 Euro
bei einem Zusammenschluss:  
7 Personenhaushalt 238,56 Euro
Einsparung pro Jahr von 63,72 Euro

Interesse an einem Zusammenschluss?

Sollten Sie und Ihre Nachbarn Interesse an einem solchen Zusammenschluss haben, wenden Sie sich bitte an das Landratsamt Kulmbach:

  • Bereich: Stadt Kulmbach
    Susanne Neidlein - Tel. 09221 / 707-182
  • Bereich: Mainleus, Marktleugast, Marktschorgast, Neudrossenfeld, Presseck, Rugendorf, Stadtsteinach, Trebgast, Thurnau
    Holger Böhm - Tel. 09221 / 707-181
  • Bereich: Kasendorf, Untersteinach, Wirsberg, Wonsees
    Pietschner, Claudia - Tel. 09221 / 707-100
  • Bereich: Grafengehaig, Guttenberg, Harsdorf, Himmelkron, Ködnitz, Kupferberg, Ludwigschorgast, Neuenmarkt
    Christopher Weggel - Tel. 09221 / 707-158

Wir beraten Sie gerne und leiten alles Nötige in die Wege.

Bei 8 und mehr Personen pro Grundstück zieht diese Regelung allerdings keinen finanziellen Vorteil mehr nach sich, da ab Personenzahl 8 keine Abnahme der Einzelgebühr mehr erfolgt.

Im Sinne des Umweltschutzes sollte aber dennoch, wo möglich, aus den erwähnten Gründen ein Zusammenschluss angestrebt werden.