"Skip-Navigation"-Links
Top-Navigation
Bereichs-Navigation und Suche
Sie befinden sich hier
Inhalt

Landkreis Kulmbach Aktuell

Start in die Radl-Saison; Einweihung der neuen E-Bike-Ladestation am Landratsamt Kulmbach

Im Anschluss an eine Sitzung des Bauausschusses des Kreistages Kulmbach am 26.04.2018 wurde die neue E-Bike Ladestation am Landratsamt Kulmbach eingeweiht.

Radfahren wird immer beliebter in der Bevölkerung und nimmt aktuell Platz 1 unter den Outdoor-Sportarten ein. Der Trend geht hin zum aktiven Lebensstil. Radfahren nimmt einen wichtigen Platz in der Lebensgestaltung unserer Bürgerinnen und Bürger ein, ob zur Arbeit, zum Einkaufen oder für einen Ausflug ins Grüne am Wochenende.

Radfahren ist – ebenso wie zu Fuß gehen – gesund, schont die Umwelt und erhöht die Lebensqualität. Der Landkreis Kulmbach hat die Zeichen der Zeit erkannt, will den Radverkehr verstärkt fördern und erstellt aktuell ein neues Radwegekonzept. Radtourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für unsere Region.

Das Fahrrad kann in der Stadt auf Strecken bis sechs Kilometer das schnellste Verkehrsmittel sein, denken wir nur an die Staus im Berufsverkehr. Aber auch bei größeren Distanzen rückt das Rad immer mehr in den Fokus: Mit dem steigenden Verkauf von E-Bikes wird das Rad künftig auch bei mittleren und größeren Distanzen eine größere Rolle spielen. Ein großer Vorteil ist zudem das Parken direkt am Zielort - keine zeitaufreibende Parkplatzsuche mehr!

Auf dem Besucherparkplatz des Landratsamtes hat unsere Hochbauabteilung nun dankenswerterweise eine neue vorbildliche Abstellanlage für Fahrräder konzipiert, die allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung steht. Unser besonderer Dank gilt dabei Reinhard Mötzinger von der Hochbauabteilung, der für die neue Abstellanlage verantwortlich zeichnet.

Zukunftsorientiert mit Ladestation für E-Bike & E-Roller

Seit ein paar Jahren gesellen sich zu den muskelbetriebenen Drahteseln auch immer mehr elektrische Fahrräder, sogenannte E-Bikes. Erkennbar an ihren Motoren mit Akkus, verbinden diese Räder den Komfort eines Antriebs mit der Bewegungsfreiheit eines Fahrrads. Bei längeren Touren müssen die Akkus je nach Fahrweise entsprechend mit Strom aufgeladen werden.

Unsere moderne überdachte Abstellanlage wurde daher ausgerüstet mit 3 Schuko-Steckdosen und mit dem Ladesystem von „bike-energy“. Vorreiter war der Markt Marktleugast, der bereits 2017 dieses Ladesystem beim neu gestalteten Radon-Platz installierte. Weitere Aufladestationen von bike-energy werden in den Gemeinden Wirsberg, Presseck, Harsdorf und Stadtsteinach installiert.  

Radler können somit ihr E-Bike jederzeit mit dem eigenen Ladekabel aufladen oder mit einem Ladekabel von "bike-energy".

Während der Öffnungszeiten des Landratsamtes können sich die Bürgerinnen und  Bürger ein Kabel an der Pforte ausleihen. Bitte informieren Sie sich bereits vorher online unter https://bike-energy.com/ladekabel/, welches Ladekabel Sie für Ihren Akku benötigen.

Freigeschaltet wird die Ladestation von 7.00 – 21.00 Uhr. Während dieses Zeitraumes steht der Strom kostenlos zur Verfügung.

Die Elektromobilität ist weiter auf dem Vormarsch. Somit wurde die Ladestation so konzipiert, dass auch E-Roller aufgeladen werden können.

Sponsoring durch die N-ERGIE

Auch die Ladestation für E-Bike und E-Roller wurde analog der E-Ladestation für PKW von der N-ERGIE gefördert. Ebenso übernimmt die N-ERGIE die Kosten für den Strom – herzlichen Dank dafür!

Dienst-E-Bike für Mitarbeiter des Landratsamtes

Der Fuhrpark des Landratsamtes wird probeweise für 6 Wochen um ein Dienst-E-Bike erweitert. Zu verdanken haben wir dies Radsport-Schulz aus Neuenmarkt, einer unserer Partner der ersten Stunde beim Autofreien Sonntag im Weißmaintal. Das Dienst-E-Bike steht allen Mitarbeitern für Außendienst-Termine zur Verfügung.

Wir wünschen uns, dass die neue Rad- und Roller- Abstellanlage gut angenommen wird, herzlichen Dank nochmals allen Beteiligten für die Umsetzung dieses Projektes!