"Skip-Navigation"-Links
Top-Navigation
Bereichs-Navigation und Suche
Sie befinden sich hier
Inhalt

Landkreis Kulmbach Aktuell

Neuer Jurist am Landratsamt Kulmbach

Landrat Klaus Peter Söllner heißt den 46-jährigen Regierungsdirektor Oliver Hempfing (links) als neuen Juristen am Landratsamt Kulmbach herzlich willkommen. Rechts Oberregierungsrätin Kathrin Limmer.

Das Landratsamt Kulmbach hat einen neuen Juristen. Der gebürtige Kulmbacher Oliver Hempfling hat die Nachfolge von Lars Peetz angetreten.

Peetz wechselte zur Kulmbacher Rechtsanwaltskanzlei Horn und Kollegen. Bei der Vorstellung des Regierungsdirektors dankte Landrat Klaus Peter Söllner vor allem Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz und ihrem Stellvertreter, Vizepräsident Thomas Engel, die es letztlich ermöglichten, dass das Kulmbacher Landratsamt neben Kathrin Limmer wieder einen zweiten Juristen bekommen hat: "Nach dem Ausscheiden von Lars Peetz hatten wir nur noch eine Juristin und es war nicht sicher, dass wir wieder einen zweiten Juristen bekommen."

Landrat Klaus Peter Söllner würdigte vor allem die Arbeit von Kathrin Limmer, die über einen Zeitraum von vier Monaten außer dem Landkreischef selbst die einzige juristische Fachkraft am Landratsamt war: "Es war für sie eine extreme Belastung und die hat sie hervorragend gemeistert. Oliver Hempfling ist für uns wie ein Sechser im Lotto, weil er jemand ist, der die Verhältnisse im Landkreis Kulmbach kennt und auch schon jahrzehntelange Berufserfahrung hat. Aufgrund seiner Lehrtätigkeit und seiner letzten Aufgabenstellung ist Oliver Hempfling ganz hervorragend einsetzbar."

Hempfling war zuletzt Pressesprecher der Regierung von Oberfranken, eine Tätigkeit, die auch Landrat Klaus Peter Söllner ausübte, bevor er Bürgermeister der Stadt Stadtsteinach wurde: "Ich weiß, was das heißt, Pressereferent der Regierung von Oberfranken. Oliver Hempfling ist ein Mann mit einer herausragenden Berufserfahrung, der sowohl in der Referendarausbildung als auch in der Arbeit am Landratsamt in Lichtenfels gestählt wurde. Ich bin mir sicher, dass er hier am Landratsamt Kulmbach sehr gute Arbeit leisten wird."

Oliver Hempfling ist in der Region kein Unbekannter. Auch im Sport hat er sich als Vorsitzender des SG Biathlon Stadtsteinach einen Namen gemacht. Nach dem Abitur am Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium in Kulmbach folgten ein Studium der Rechtswissenschaft an der Uni Bayreuth, danach Referendarzeit in Bayreuth, 1998 das 2. Staatsexamen und 1999 Anstellung bei der Regierung von Oberfranken. Von Januar 2000 bis Januar 2007 war Hempfling am Landratsamt Lichtenfels tätig, von 2007 bis 2009 als Leiter der Referendarausbildung an der Regierung von Oberfranken, anschließend bis Juli 2014 Dozent an der Fachhochschule für den öffentlichen Dienst in Hof und danach dreieinhalb Jahre Leiter der Pressestelle der Regierung von Oberfranken.

Oliver Hempfling: "Ein fordernder, aber auch ein sehr schöner Beruf, aber wenn man Kulmbacher ist und die Stelle hier frei wird, dann überlegt man schon, ob man nicht für seinen eigenen Landkreis arbeiten und sich vor der Haustür engagieren kann. Deswegen bin ich auch dankbar, dass es doch relativ reibungslos vonseiten des Präsidiums der Regierung von Oberfranken über die Bühne ging und mir keine Steine in den Weg gelegt wurden. Ich freue mich jetzt auf meine neue Aufgabe. Ich bin jetzt seit einer Woche sehr gut aufgenommen und hervorragend in das Amt eingeführt worden."

Die fachliche Aufteilung zwischen den beiden Juristen am Landratsamt Kulmbach erfolgt wie bisher auch. Die Abteilung 2 "Kommunales und Soziales" leitet Oberregierungsrätin Kathrin Limmer, und die Abteilung 3 "Öffentliche Sicherheit, Bauwesen, Natur- und Umweltschutz" leitet Regierungsdirektor Oliver Hempfling.


(Zeitungsauszug: Reißaus, Werner. "Neuer Jurist am Landratsamt Kulmbach." Bayerische Rundschau [Kulmbach] 24. Januar 2018. S11. Druck.)