"Skip-Navigation"-Links
Top-Navigation
Bereichs-Navigation und Suche
Sie befinden sich hier
Inhalt

Landkreis Kulmbach Aktuell

Dienstbesprechung der Integrationskursträger aus Kulmbach und Kronach mit dem Regionalkoordinator des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge

v. l. n. r.: Yvonne Bittermann, Landrat Klaus Peter Söllner, BAMF-Regionalkoordinator Joachim Meier und Peter Müller.

Die Fähigkeit, mit der deutschen Sprache richtig umzugehen, ist unerlässlich für (eine) gelingende Integration und eine Zukunft in Deutschland. Das Wissen über die Geschichte, die Kultur und die Rechtsordnung in Deutschland sind hierbei ebenfalls von Bedeutung. Das alles können Menschen mit Migrationshintergrund in Integrationskursen erlernen.

Seit dem 06.08.2016 gilt ein neues Integrationsgesetz in Deutschland. Infolgedessen wurde auch die Integrationskursverordnung geändert. Zahlreiche Änderungen, unter anderem zur Steigerung der Transparenz und zur Optimierung von Prozessabläufen des Verfahrens, wurden vorgenommen.

Neben den Alphabetisierungs- und Integrationskursen werden spezielle Kurse wie Förderkurse, Intensivkurse und Integrationskurse für Frauen, Eltern und junge Erwachsene angeboten. Umgesetzt werden diese Kurse von den zugelassenen Kursträgern der jeweiligen Regionen. Die Finanzierung der Integrationskurse übernimmt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Ein Antrag auf Zulassung zu einem Integrationskurs kann gestellt werden, wenn keine ausreichenden Deutschkenntnisse vorhanden sind und es freie Kursplätze gibt. Wird ein Berechtigungsschein ausgestellt, kann sich der Kursteilnehmer einen Integrationskursträger in seiner Nähe aussuchen.

Am 9. März 2017 fand nun eine Besprechung der Akteure im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Kulmbach statt. Peter Müller und Yvonne Bittermann vom Sachgebiet zur Koordination der kommunalen Bildungsangebote für Neuzugewanderte im Landkreis Kulmbach luden hierzu Kursträger aus den Landkreisen Kulmbach und Kronach, das Jobcenter und die Agentur für Arbeit Kulmbach ein, um einen Erfahrungsaustausch mit möglichst vielen Beteiligten zu ermöglichen.

Die zugelassenen Integrationskursträger in Kulmbach sind ANDRAX Consulting & Training, BDP Peters GmbH, Kolping-Berufsbildung-GmbH und die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft.

BAMF-Regionalkoordinator Joachim Meier lieferte die Informationsbeiträge für die Veranstaltung und ermöglichte zusammen mit den Kursträgern einen wichtigen Informationsaustausch.

2016 fanden in den Landkreisen Kulmbach und Kronach jeweils neun Integrationskurse statt. Bei den dazugehörigen durchgeführten Kursprüfungen ist die gute Qualität des Unterrichts in den Integrationskursen und auch das Engagement der Lehrkräfte positiv aufgefallen. Unter anderem wurde auf organisatorische Änderungen bei der Abrechnung der Integrationskurse, Veränderungen der Integrationsverordnung und die Einführung einer neuen Kursart für „Zweitschriftlerner“ hingewiesen. Des Weiteren spielten die Transparenz von Angebot und Nachfrage bei Integrationskursen, die Entwicklung des Bedarfs an Lehrkräften und die verpflichtende Kooperation der Integrationskursträger in den Landkreisen Kronach und Kulmbach eine entscheidende Rolle bei der Analyse des bisherigen Sachstands.

Mehr Informationen zu den Integrationskursen erhalten Sie beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge